Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Baustellenmeldungen

Baustelle
17.10.2018 bis 26.10.2018 A33/B51 Ortsumgehung Belm: Vollsperrung der Nordstraße

Im Zuge des Neubaus der A 33 / B 51 Ortsumgehung Belm wird die Nordstraße im Bereich der Einmündung der Windhorststraße verlegt und neu ausgebaut. Da die Bauarbeiten an der Nordstraße auf Grund der Verkehrsführung während der Belmer Kirmes nur noch eingeschränkt möglich sind, wird es erforderlich, die Nordstraße zwischen der Zufahrt zum Campingplatz und der Straße „Daumeyersweg“, und die Windhorststraße zwischen der Straße „Kahle Breite“ und der Nordstraße im Zeitraum vom 17. Oktober bis zum 26. Oktober 2018 erneut für den Kraftfahrzeugverkehr zu sperren. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Grund der Sperrung ist die Herstellung der Asphaltdeckschicht auf gesamter Breite der Nordstraße und der Windhorststraße, die Herstellung der Fahrbahnmarkierung sowie die Herstellung des neuen Geh- und Radweges einschl. Beleuchtung entlang der Nordstraße. Eine örtliche Umleitung für den Kraftfahrzeugverkehr über die Be-darfsumleitungen U 95 und U 97 ist ausgeschildert, der Schulbus und Fahrradver-kehr kann die Nordstraße weiter benutzen.

Verkehrsbehinderungen und Fahrzeitverluste durch die Bautätigkeiten und die damit verbundenen Verkehrsbeschränkungen sind möglich.

19.10.2018 bis 20.10.2018 A33 zwischen Osnabrück-Lüstringen und Schinkel voll gesperrt

Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Stra-ßenbau und Verkehr teilt mit, dass im Zuge einer Schadstellenbeseitigung auf der A 33 zwischen den Anschlussstellen Osnabrück-Lüstringen und Schinkel beide Fahrtrichtungen ab 19.10.2018, 20.00 Uhr bis 20.10.2018, 5:00 Uhr voll gesperrt werden müssen.

Eine örtliche Umleitung ist ausgeschildert. Mit Verkehrsbeeinträchtigungen muss gerechnet werden.

15.10.2018 bis 19.10.2018 A 1: Nächtliche Vollsperrungen zwischen Osnabrück-Hafen und Osnabrück-Nord

Im Zuge von Brückensanierungen muss die Bundesautobahn 1 im Zeitraum vom 15. bis ein-schließlich 19. Oktober zwischen den Anschlussstellen Osnabrück-Hafen und Osnabrück-Nord in den Nachtstunden mehrfach für den Verkehr gesperrt werden. Dies teilt die Nieder-sächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit. Ab Montag, 15. Oktober bis Donnerstag, 18. Oktober bleibt zunächst die Fahrtrichtung Bremen jeweils in der Zeit von 21 Uhr bis 5 Uhr voll gesperrt. In der Nacht vom 18. auf den 19. Oktober erfolgt die Sperrung dann in der Fahrtrichtung Dortmund ebenfalls zwischen 21 Uhr und 5 Uhr.

Umleitungen sind örtlich über die U 1 (Fahrtrichtung Osnabrück-Hafen bis Osnabrück-Nord) bzw. die U 64 (Fahrtrichtung Osnabrück-Nord bis Osnabrück-Hafen) ausgeschildert. Mit Verkehrsbehinderungen und Fahrzeitverlusten ist dennoch zu rechnen. Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

08.10.2018 bis 19.10.2018 A33/B51 Ortsumgehung Belm: Vollsperrung der Haster Straße (K316)

Die Kreisstraße 316 (Haster Straße) in Belm muss vom 8. Oktober bis voraussichtlich zum 19. Oktober 2018 im Bereich des neuen Brückenbauwerkes der Ortsumgehung Belm voll gesperrt werden. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Grund für die erforderliche Vollsperrung sind Straßenbauarbeiten zur endgültigen Herstellung der Haster Straße in der Umgebung der zukünftigen Anschlussstelle. Die derzeit vorhandene provisorische Deckschicht der Fahrbahn wird hierzu abgefräst und durch eine endgültige Asphaltdeckschicht ersetzt. Anschließend muss die Fahrbahnmarkierung aufgebracht werden.
Für den Kraftfahrzeugverkehr ist für beide Fahrtrichtungen eine örtliche Umleitung über die B 51 (Bremer Straße), die L 87 (Icker Landstraße) und die K 342 (Power Weg) eingerichtet. Der Fußgänger- und Radfahrerverkehr wird über die Industriestraße, Stiegthügel und Weberstraße sowie über die verlegte Heinrichstraße umgeleitet. Alle Umleitungsstrecken sind entsprechend ausgeschildert.

Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Verkehrsteilnehmern, Gewerbetreibenden und Anwohnern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

18.10.2018 bis 30.11.2018 Mindener Straße (L90) zwischen Lüstringen und Wissingen voll gesperrt

Die derzeit bestehende Vollsperrung vom Kreisverkehr Wissingen bis zur Einmündung Hadernweg dauert bis zum 17.10.2018 an. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Aufgrund von teils unvorhersehbaren Mehrarbeiten kann die Vollsperrung nicht ab Montag wieder aufgehoben werden sondern dauert noch drei Tage länger an. Die bestehende Umlei-tungsstrecke bleibt weiterhin ausgeschildert.

Im Anschluss folgt ab Donnerstag dem 18.Oktober der letzte Bauabschnitt auf der Mindener Straße im Bereich Osnabrück-Lüstringen. Die Fahrbahnerneuerung erfolgt auf dem Teilstück von der Kreuzung Darumer Straße/ Lüstringer Straße bis in Höhe der Verbrauchermärkte, Einmündung Auf dem Gehren unter Vollsperrung. Die Einmündung und Zufahrt zu den Märkten bleibt aus und in Fahrtrichtung Osnabrück aufrecht erhalten. In diesem Bereich wird jedoch die Fahrbahn weiter stadteinwärts bis in etwa Höhe der Einmündung Auf dem Winkel im Schutze von einer Baustellenampel ebenfalls erneuert.

Eine Umleitungsstrecke wird für beide Fahrtrichtungen über die Darumer Straße (K21) und den Schledehauser Weg ausgeschildert. Die Straßenbauarbeiten für diesen Abschnitt dauern voraussichtlich bis Ende November 2018 an, wetterbedingte Verzögerungen können jedoch nicht ausgeschlossen werden. Sofern Bushaltestellen aufgrund der Sperrungen nicht angefahren werden können, sind die Aushänge an den betroffenen Haltestellen zu beachten. Die Betriebe und unmittelbaren Anwohner werden in Form von Handzettel direkt über den Bauablauf und kurzzeitige Sperrungen informiert.