Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Baustellenmeldungen

Baustelle
26.09.2017 bis 13.10.2017 A 33: Vollsperrung zwischen den AS Dissen/Bad Rothenfelde und Dissen-Süd

Im Zusammenhang mit der derzeit laufenden Fahrbahnsanierung der Bundesautobahn 33 zwischen den Anschlussstellen Hilter und Borgholzhausen wird die Fahrtrichtung Bielefeld ab Dienstag, 26. September zwischen den Anschlussstellen Dissen/Bad Rothenfelde und Dissen-Süd voll gesperrt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Auf Grund der geringen Fahrbahnbreite der A 33 ist ein halbseitiger Bau im Bereich des Tunnelbauwerkes leider nicht möglich. Diese Sperrung dauert voraussichtlich bis Mitte Oktober an.

Eine Umleitungsstrecke ist örtlich eingerichtet und ausgeschildert, Verkehrsbehinderungen und Fahrzeitverluste sind dennoch nicht auszuschließen.

22.09.2017 bis 24.09.2017 A1: Nächtliche Sperrung im Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland sperrt von Freitagabend (22.9.) um 22 Uhr bis Samstag (23.9.) um 10 Uhr morgens die A1 im Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück. Eine Bedarfsumleitung ab dem Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück für die Fahrrichtung Bremen (A1) über die A30 , Anschlussstelle Hasbergen ist eingerichtet. Die Fahrtrichtung Dortmund wird über die A30. Anschlussstelle Lotte  geführt.

Straßen.NRW baut in dieser Zeit die Behelfsbrücke für den Neubau der Brücke A1/A30 im Autobahnkreuz auf . Um den Verkehr so wenig wie möglich zu beeinflussen, finden diese Arbeiten bewusst in den verkehrsarmen Nachtstunden statt.

In der Folgenacht  Samstag (23.9.) um 21 Uhr bis Sonntag (24.9.) um 9 Uhr morgens werden die Arbeiten fortgesetzt.

19.09.2017 bis 23.09.2017 K301 (Sutthauser Str.) in Georgsmarienhütte, OT Holzhausen gesperrt

Ab Dienstag, den 19.09.2017 wird die K301 (Sutthauser Str.) in Georgsmarienhütte, OT Holzhausen zwischen dem Kreisverkehr Sutthauser Str. / Holzhauser Str. und „Von-Galen-Str.“ saniert.

Diese Arbeiten finden unter Vollsperrung im Anschluss an die Holzhauser Kirmes statt. Anlieger können Ihr Grundstücke erreichen, während der Asphaltierungsarbeiten jedoch nur eingeschränkt.

Die Sperrung wird voraussichtlich bis zum 23.9. andauern, eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.

09.09.2017 bis 30.09.2017 A 33: Vollsperrung zwischen den AS Hilter und Dissen/Bad Rothenfelde in Richtung Bielefeld

Im Zusammenhang mit der derzeit laufenden Fahrbahnsanierung der Bundesautobahn 33 zwischen den Anschlussstellen Hilter und Borgholzhausen wird die Fahrtrichtung Bielefeld ab Samstag, 9. September zwischen Hilter und Dissen/Bad Rothenfelde voll gesperrt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Auf Grund der geringen Fahrbahnbreiten der A 33 ist ein halbseitiger Bau in diesem Bereich leider nicht möglich. Diese Sperrung dauert voraussichtlich bis Ende September an.

Bereits ab dem Donnerstag, 7. September bleibt in diesem Zusammenhang für vorbereitende Arbeiten die Auffahrt an der Anschlussstelle Hilter in Richtung Bielefeld gesperrt. Ab Freitag, 8. September kann dann zeitgleich die Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle Hilter in der Fahrtrichtung Diepholz nicht mehr genutzt werden. Auch diese Sperrungen werden erst Ende September beendet sein.

09.09.2017 bis 03.10.2017 A30: Sperrungen in AS Nahne u. im Südkreuz in Richtung Hannover

Im Zuge der derzeit laufenden Fahrbahnsanierung auf der Bundesautobahn 30 zwischen der Anschlussstelle Osnabrück-Sutthausen und dem Autobahnkreuz Osnabrück-Süd müssen ab Samstag, 9. September bis voraussichtlich Anfang Oktober im Südkreuz in der Fahrtrichtung Hannover die Fahrbeziehungen von der A 30 auf die A 33 (Fahrtrichtungen Bielefeld und Diepholz) gesperrt werden. Gleichzeitig bleiben in der Anschlussstelle Osnabrück-Nahne die Auffahrten in Richtung Hannover noch gesperrt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Umleitungen sind örtlich ausgeschildert. Aus Osnabrück kommende Verkehrsteilnehmer mit dem Ziel Bad Oeynhausen / Hannover können den Streckenzug B 51 – B 68 – AS Harderberg – A 33 zur A 30 nutzen. Verkehrsbeeinträchtigungen und Fahrzeitverluste sind leider nicht auszuschließen.

21.08.2017 Fahrbahnerneuerung der K228 in Bissendorf

Der Landkreis Osnabrück wird ein Teilstück der Fahrbahn der K228 (Osnabrücker Straße) in Bissendorf erneuern. Im Zuge der Arbeiten, die am 21. August beginnen, kommt es zu Sperrungen der Straße.

Der Bauabschnitt erstreckt sich vom Kreisverkehr „Zum Eistruper Feld“ bis zur ersten Einmündung „Gewerbepark“. Um die Beeinträchtigungen für Verkehr und Anlieger so gering wie möglich zu halten, ist beabsichtigt, die Vorarbeiten unter lokaler halbseitiger Sperrung durchzuführen. Hierbei werden unter anderem die vorhandenen Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut und Teile der Kanalisation erneuert.

Voraussichtlich ab Oktober wird die Sanierung der oberen Asphaltschicht unter Vollsperrung erfolgen. Das Ende der Arbeiten ist für November vorgesehen. Witterungsbedingt können jedoch Verschiebungen eintreten, der genaue Zeitraum wird aber vor Ort auf Schildern bekannt gegeben.

Anlieger werden ihre Grundstücke während der Arbeiten anfahren können. Zu Einschränkungen kann es während der Asphaltierung kommen. Für Notfälle wie Krankentransporte, Feuerwehr oder Pflegedienste ist die Durchfahrt jederzeit möglich. Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.

22.08.2017 bis 29.09.2017 B51: In Bohmte zwischen Leckermühle und Meyerhöfen voll gesperrt

Ab Dienstag, 22. August wird die Bundesstraße 51 zwischen Leckermühle und Meyerhöfen im Zuge einer Fahrbahnsanierung in zwei Teilabschnitten bis voraussichtlich Ende September voll gesperrt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

  • Der erste Vollsperrungsabschnitt erstreckt sich vom Kreisel Leckermühle (B 51 / B 65 / B 218) bis zur Einmündung der Hafenstraße.
  • Ein zweiter Vollsperrungsabschnitt ist zeitgleich zwischen der Anschlussstelle Bohmte-Nord (Bremer Straße / Bruchheide) und der Einmündung der Meyerhöfener Straße (L 80) eingerichtet.

Für beide Vollsperrungsabschnitte wird eine großräumige Umleitung angeboten. Aus Richtung Osnabrück kommend führt diese über die B 218 (Lingener Straße), die K 420 (Hunteburger Straße / Herringhauser Straße) und die L 79 (Hauptstraße / Reininger Straße) zurück zur B 51 sowie in der Gegenrichtung über die L 79 (Reininger Straße / Hauptstraße / Schwagstorfer Straße / Hunteburger Straße), die K 415 (Schwegerhoffstraße) und die B 218 (Lingener Straße) nach Leckermühle.

Die Umleitungsstrecken sind örtlich gut ausgeschildert. Mit Verkehrsbeeinträchtigungen und Fahrzeitverlusten ist jedoch zu rechnen. Die Anlieger und Gewerbetreibenden werden zur Baudurchführung noch detailliertere Informationen erhalten.
 

 

10.07.2017 bis 30.11.2017 K211: Rahdenstraße in Melle wegen Bauarbeiten gesperrt

Ab Montag, 10. Juli, wird die Fahrbahn der Kreisstraße 211 (Rahdenstraße) in Melle erneuert. Hierzu wird zunächst die Verkehrssicherung aufgebaut, so dass im Anschluss die Arbeiten im Schutze einer Vollsperrung erfolgen können.

Im Rahmen der Baumaßnahme wird die Fahrbahn saniert, Teile des Radweges und der Kanalisation werden erneuert und die vorhandenen Bushaltestellen werden barrierefrei ausgebaut.

Eine Umleitungstrecke wird eingerichtet, Anlieger werden ihre Häuser jederzeit erreichen können. Während der Asphaltierungsarbeiten der Fahrbahn wird dies nur eingeschränkt möglich sein, hierüber wird nochmals frühzeitig mit Handzetteln informiert. Nach Fertigstellung wird die gesamte Kreisstraße von der L701 bis zur L83 erneuert sein. Die Arbeiten werden voraussichtlich im November 2017 beendet sein

06.06.2017 bis 06.11.2017 K107: Zwischen Alfhausen und Ueffeln voll gesperrt

Ab dem 6.Juni werden zwischen Alfhausen und Ueffeln (Kreisstraße 107) Baumaßnahmen durchgeführt. Zwischen den Straßen "Auf dem Boll" und "An der Wassermühle" wird ein Radweg von rund 2 Kilometer angelegt. Über den Thiener Bach wird eine Fahrradbrücke gebaut. Zugleich wird die Kreisstraße auf einer Länge von rund 2,6 Kilometer auf eine Breite von sechs Metern ausgebaut.

Auf dem Straßenabschnitt wird eine Vollsperrung eingerichtet und eine Umleitung ausgeschildert. Die Zufahrt für Anlieger wird so weit wie möglich aufrecht erhalten, die Bauarbeiten dauern rund fünf Monate.