Hauswirtschaft: Freie Stellen, wenige Bewerberinnen und Bewerber

Donnerstag, 31. Januar 2019
Osnabrück. Der Kursbeginn des Ausbildungslehrgangs Hauswirtschaft, den die Volkshochschule Osnabrücker Land (vhs) anbietet, verschiebt sich von Januar auf März. Neuer Starttermin ist Montag, der 11. März.
„Die Stellensituation für Hauswirtschafterinnen ist sehr gut. Ausgebildete Kräfte werden auf dem Arbeitsmarkt gesucht“, berichtet Carola Köster, zuständige vhs-Programmbereichsleiterin. Das Arbeitsfeld ist sehr vielseitig: Hauswirtschaftende können nach dem Abschluss zum Beispiel in privaten Haushalten, in Kindertages-, Jugend- oder Senioreneinrichtungen, im Hort oder Krankenhäusern tätig sein. 
Nach dem Ausbildungslehrgang bei der Volkshochschule Osnabrücker Land erfolgt die Abschlussprüfung vor der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. „Die Ausbildung bei der vhs ist gleichwertig mit der dreijährigen Ausbildung in der Hauswirtschaft“, sagt Köster. Wer in kurzer Zeit eine qualifizierte Ausbildung erhalten möchte, die entsprechenden Zugangsvoraussetzungen erfüllt und einen schnellen Berufseinstieg wünscht, der ist bei der Volkshochschule Osnabrücker Land genau richtig.
Der Unterricht findet an insgesamt 40 Terminen montags von 15 bis 21.15 Uhr im Haus des Lernens, Johann-Domann-Straße 10, 49080 Osnabrück statt. Der Lehrgang kostet 980 Euro. Bei Anspruch auf Förderung können 50 Prozent des Kursentgeltes über den Bildungsprämiengutschein abgedeckt werden. Weitere sind erhältlich bei Auskünfte bei Carola Köster unter Telefon 0541/501-3083 oder per E-Mail: carola.koester@vhs-osland.de.
Anmeldungen sind bis zum 15. Februar erforderlich, zu Beispiel online unter www.vhs-osland.de. Bitte die Kursnummer 182-601224 als Suchbegriff eingeben.

Dateien

Frag den Landkreis Banner

Sie haben Fragen zu diesem Beitrag? Wir beantworten Sie gerne.

Frag den Landkreis

Kontakt

Pressestelle

Assistenz und Kommunikation

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Freitag
8 bis 13 Uhr
Donnerstag
8 bis 17:30 Uhr