„Info-Videos tragen veränderter Mediennutzung Rechnung“

MaßArbeit-Vorstand Lars Hellmers hofft, dass die neuen Videos vor allem Erstbeziehern von Leistungen einen leichteren Zugang zu den Themen Hartz IV sowie dem Bildungs- und Teilhabepaket ermöglichen.
Montag, 9. Dezember 2019
MaßArbeit-Vorstand Lars Hellmers hofft, dass die neuen Videos vor allem Erstbeziehern von Leistungen einen leichteren Zugang zu den Themen Hartz IV sowie dem Bildungs- und Teilhabepaket ermöglichen.
Osnabrück. Rund um das Thema „Hartz IV“ gibt es viele Fragen - gerade von Menschen, die zum ersten Mal Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) II beziehen. „Einige unserer Erstbezieher sind einfach unsicher“, so die Erfahrung von MaßArbeit-Vorstand Lars Hellmers. Muss ich vom Regelsatz auch meine Wohnung bezahlen? Wie werde ich bei der Jobsuche unterstützt? Oder schaffe ich es überhaupt, mich durch den Papierkram zu wühlen? So lauten immer wieder gestellte Fragen. Mit zwei neuen Erklär-Videos will die kommunale Arbeitsvermittlung des Landkreises Osnabrück deshalb niedrigschwellig informieren: „Das Angebot trägt auch der veränderten Mediennutzung in unserer Gesellschaft Rechnung“, sagt Hellmers: „Es ist einfacher und geht schneller, sich einen Info-Film anzuschauen, als stattdessen etwa einen längeren Text zu lesen.“
Entstanden sind die Videos auf Initiative von 18 kommunalen JobCentern in Nordrhein-Westfalen, die auch die weiteren Optionskommunen bundesweit zum Mitmachen eingeladen haben. „Eine tolle Idee, der wir uns gern angeschlossen haben“, unterstreicht Hellmers.
Im ersten Video geht es um den Bezug so genannter Hartz IV-Leistungen. Das zweite Video dreht sich um das Bildungs- und Teilhabepaket des Bundes, dessen Leistungen berechtigte Einwohnerinnen und Einwohner aus dem Landkreis Osnabrück ebenfalls bei der MaßArbeit beantragen können. „Ziel des Pakets ist es, Kindern aus einkommensschwachen Familien die gleichen Bildungschancen wie ihren Altersgenossen zu geben und ihnen Teilhabe am sozialen Leben, wie Schulausflüge oder die Mitgliedschaft in einem Verein zu ermöglichen“, skizziert der MaßArbeit-Vorstand. Doch es sei oft gar nicht bekannt, welche Leistungen eigentlich beantragt werden könnten oder wer anspruchsberechtigt sei. Antworten auf diese Fragen liefert das neue Video.
„Ich freue mich, dass wir mit den Videos unseren Bewerberinnen und Bewerbern neue Infomöglichkeiten anbieten können“, erklärt der MaßArbeit-Vorstand. Die Filme seien aber natürlich nur ein Hilfsmittel: „Wir setzen intensiv auf die persönliche Begleitung durch unser gut geschultes Team von Arbeitsvermittlern und Leistungssachbearbeitern“, macht Hellmers deutlich. Gerade im Bereich der Langzeitarbeitslosigkeit sei ein individueller Beratungsansatz unverzichtbar, um Menschen neue Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt zu eröffnen.

Dateien

Frag den Landkreis Banner

Sie haben Fragen zu diesem Beitrag? Wir beantworten Sie gerne.

Frag den Landkreis