Museen der Region laden zum Besuch ein

Unübersehbarer Hinweis: Stefan Burmeister, Geschäftsführer der Varusschlacht im Osnabrücker Land, Burkhard Fromme und Katharina Pfaff (beide Kulturbüro Landkreis) sowie Landrätin Anna Kebschull (von links) werben für die Ausstellung „2 Millionen Jahre Migration“ und den Besuch der wieder geöffneten Museen in der Region.
Montag, 8. Juni 2020
Unübersehbarer Hinweis: Stefan Burmeister, Geschäftsführer der Varusschlacht im Osnabrücker Land, Burkhard Fromme und Katharina Pfaff (beide Kulturbüro Landkreis) sowie Landrätin Anna Kebschull (von links) werben für die Ausstellung „2 Millionen Jahre Migration“ und den Besuch der wieder geöffneten Museen in der Region.
Osnabrück. Seit Menschen den aufrechten Gang beherrschen, sind sie unterwegs – zum ersten Mal vor rund zwei Millionen Jahren in Afrika. Noch bis zum 25. Oktober zeigt die Sonderausstellung „2 Millionen Jahre Migration“ im Museum und Park Kalkriese, dass Mobilität und Migration selbstverständliche Bestandteile des Menschseins und kein modernes Phänomen sind. Menschen waren zu allen Zeiten mobil.
„Ich freue mich, dass das Museum Kalkriese mit dieser Ausstellung interessante und spannende Einblicke in die lange Geschichte der Migration gibt. Migration ist auch heute weltweit ein Thema und auch in Deutschland haben mehr als 20 Millionen Menschen einen Migrationshintergrund“, sagte Landrätin Anna Kebschull bei der Präsentation des Banners.
Stefan Burmeister, Geschäftsführer der Varusschlacht im Osnabrücker Land – Museum und Park Kalkriese, bedankte sich beim Landkreis Osnabrück für die großflächige Unterstützung. „Toll, dass wir die Möglichkeit bekommen haben, hier auf unsere aktuelle Sonderausstellung hinzuweisen.“
Neben dem Museum und Park Kalkriese haben zahlreiche Museen im Osnabrücker Land seit kurzer Zeit wieder geöffnet. „Unsere reiche Museumslandschaft lädt auf vielfältige Weise zum Entdecken, Staunen und Lernen ein“, warben Burkhard Fromme und Katharina Pfaff vom Kulturbüro des Landkreises für die hiesige Museumsszene.
Frag den Landkreis Banner

Sie haben Fragen zu diesem Beitrag? Wir beantworten Sie gerne.

Frag den Landkreis