MaßArbeit in Quakenbrück schließt zum 15. Juli 2020

In Bersenbrück in direkter Nähe zum Bahnhof werden die MaßArbeit-Außenstellen Quakenbrück und Bersenbrück zum 15. Juli zusammengelegt.
Mittwoch, 17. Juni 2020
In Bersenbrück in direkter Nähe zum Bahnhof werden die MaßArbeit-Außenstellen Quakenbrück und Bersenbrück zum 15. Juli zusammengelegt.
Bersenbrück/Quakenbrück. Die Umzugskartons sind bestellt, der Termin steht: Zum 15. Juli wird die MaßArbeit-Außenstelle Quakenbrück mit der Außenstelle Bersenbrück zusammengelegt. In einem ersten Schritt zieht bereits zum 2. Juli das Team des für Jugendliche und junge Erwachsene zuständigen Übergangsmanagements der MaßArbeit in neue Räumlichkeiten in Bersenbrück ein. „Wir verfolgen einen ambitionierten Zeitplan. Doch wir wollen durch die zeitnahe Zusammenlegung möglichst schnell Entlastung vor allem für die Mitarbeitenden im Leistungsbereich schaffen, die durch die vorhandenen Personalengpässe stark unter Druck stehen“, betont MaßArbeit-Vorstand Siegfried Averhage. „Die hervorragende Erreichbarkeit der Außenstelle Bersenbrück direkt am Bahnhof stellt sicher, dass unseren bisher in Quakenbrück betreuten Kundinnen und Kunden keine unzumutbaren Nachteile entstehen“, ergänzt MaßArbeit-Vorstand Lars Hellmers.
Die Hintergründe: Die MaßArbeit schließt die Außenstelle Quakenbrück auf Grund gravierender Personalprobleme in der Leistungssachbearbeitung in Quakenbrück: Zurzeit sind von 6,5 vorhandenen Personalstellen nur 1,5 besetzt, Beschäftigte anderer Außenstellen müssen deshalb seit einiger Zeit die Leistungssachbearbeitung in Quakenbrück unterstützen. Wiederholte Stellenausschreibungen in den vergangenen Jahren und Monaten hatten keinen Erfolg, stattdessen kam es immer wieder zu erheblichen Mehrbelastungen der Kolleginnen und Kollegen. Unter diesen Umständen macht die Fürsorgepflicht der MaßArbeit für ihre Mitarbeitenden die Zusammenlegung der Standorte Bersenbrück und Quakenbrück notwendig.
Die kommunale Arbeitsvermittlung MaßArbeit muss zu jedem Zeitpunkt sicherstellen, dass die Leistungsempfängerinnen und Leistungsempfänger ihre Ansprüche ordnungsgemäß geltend machen können und der Geldfluss jederzeit sichergestellt ist. Durch die Zusammenlegung der beiden Außenstellen Quakenbrück und Bersenbrück in der Stadt Bersenbrück ist das gewährleistet. Durch die insgesamt erhöhte Anzahl von Beschäftigten in der Leistungssachbearbeitung können Synergieeffekte erzielt und die Effizienz erhöht werden.
Die neue Situation für die Kundinnen und Kunden:

Da die MaßArbeit nicht in jeder Kommune des Landkreises Osnabrück eine Außenstelle unterhalten kann, sind für eine Vielzahl der Kunden Anfahrtswege die Regel. Bersenbrück ist über den öffentlichen Personennahverkehr, vor allem auch die Bahn, sehr gut angebunden. Der Bahnhof Bersenbrück liegt direkt neben der MaßArbeit-Außenstelle. In Bersenbrück  befindet sich außerdem im gleichen Gebäudekomplex die einzige Außenstelle der Agentur für Arbeit in den Samtgemeinden. Das ist etwa für Kombi-Leistungsbezieher von Vorteil.

Sie erreichen die MaßArbeit (Jobcenter) kAöR telefonisch unter: 0541 501 4714 und per E-Mail: info@massarbeit.de

Dateien

Frag den Landkreis Banner

Sie haben Fragen zu diesem Beitrag? Wir beantworten Sie gerne.

Frag den Landkreis