Angebot für Unternehmen: Azubigewinnung per Video

Sie wollen Unternehmen dabei unterstützen, per Instagram-Video bei Jugendlichen für ihren
Sie wollen Unternehmen dabei unterstützen, per Instagram-Video bei Jugendlichen für ihren Ausbildungsbetrieb zu werben (von links): Siegfried Averhage, Leiter des Geschäftsbereichs Wirtschaft & Arbeit, Annika Schütte und Katja Bielefeld, Servicestelle Schule-Wirtschaft der MaßArbeit, sowie Lars Hellmers, Vorstand der MaßArbeit.
Freitag, 19. Juni 2020

Osnabrück. Viele Ausbildungsplätze in der Region sind noch unbesetzt. Denn zahlreiche Jugendliche haben in der Unsicherheit der Corona-Krise entschieden, weiter zur Schule zu gehen. Wie kann es also gelingen, noch vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres mögliche Azubis für den eigenen Betrieb zu begeistern?

Eine gemeinsame Initiative der WIGOS Wirtschaftsförderung des Landkreises Osnabrück und der kommunalen Arbeitsvermittlung MaßArbeit eröffnet für 20 regionale Unternehmen dazu einen neuen Weg: Die Betriebe werden bei der Erstellung eines professionellen Videos unterstützt, dass ihren Ausbildungsbetrieb auf den eigenen Internetseiten und Social Media-Plattformen, aber vor allem auch auf dem Instagram-Account der Servicestelle Schule-Wirtschaft der MaßArbeit vorstellt.

„Viele unserer Unternehmen und Handwerksbetriebe haben schlicht nicht die Zeit, sich um Social Media zu kümmern. Das sind aber genau die Kanäle, auf denen potenzielle Azubis unterwegs sind“, so WIGOS-Geschäftsführer Siegfried Averhage. Das weiß auch die Servicestelle Schule-Wirtschaft der MaßArbeit, die landkreisweit Schulen und Betriebe dabei unterstützt, praxisorientiert die Berufsorientierung und Ausbildungsvorbereitung künftiger Nachwuchskräfte zu verbessern. Seit einiger Zeit gehört zu ihrem Handwerkszeug auch ein Instagram-Account, der bei Schülerinnen und Schülern am meisten genutzte Social Media Plattform. „Wir sprechen die Jugendlichen hier auf Augenhöhe an – und genau das wollen wir den Unternehmen auch ermöglichen“, betont MaßArbeit-Vorstand Lars Hellmers. Denn Ausbildung sei nach wie vor der Königsweg der Fachkräftesicherung.
20 Unternehmen sollen daher die Chance erhalten, sich auf Instagram per Video einem jungen Publikum zu präsentieren. Dazu berät das Team der Servicestelle Schule-Wirtschaft in einem Termin vor Ort über die mögliche Umsetzung, dann kommt nach Absprache ein professionelles Filmteam ins Unternehmen und dreht das Video. „Wir geben den Betrieben Tipps, was bei solchen Videos gut bei den Jugendlichen ankommt, stellen aber auch sicher, dass keine wichtigen Infos zur Ausbildung verloren gehen“, so Annika Schütte von der Servicestelle.  „Da eigentlich alle Jugendlichen erst mal im Netz recherchieren, wenn sie sich für eine Ausbildung interessieren, ist so ein Video auch ein echter Mehrwert für jede Unternehmens-Internetseite“, ergänzt ihre Kollegin Katja Bielefeld.
Doch wer kann sich für die kostenlosen Video-Drehs bewerben? „Die meisten größeren Unternehmen haben eigene Personaler, die sich natürlich auch professionell um das Thema Azubigewinnung kümmern“, so die Erfahrung von Averhage. WIGOS und MaßArbeit richten ihr Angebot daher an kleine und mittlere Unternehmen, die mindestens fünf und maximal 50 Mitarbeitende haben. Außerdem müssen die Firmen bereits mindestens einen Lehrling ausgebildet haben. „Bewerben können sich die Unternehmen bei unserer Servicestelle Schule-Wirtschaft“, skizziert MaßArbeit-Vorstand Hellmers. Bei Erfüllung der Kriterien zählt die Reihenfolge der eingegangenen Bewerbungen.
Weitere Infos und Bewerbungen: Servicestelle Schule-Wirtschaft der MaßArbeit, Annika Schütte, E-Mail SchuetteA@massarbeit.de, Telefon 0541 6929 661.
Frag den Landkreis Banner

Sie haben Fragen zu diesem Beitrag? Wir beantworten Sie gerne.

Frag den Landkreis