: Anlässlich der Europäischen Woche der Abfallvermeidung 2020 gibt die AWIGO Tipps zur Abfallvermeidung im Alltag.
Anlässlich der Europäischen Woche der Abfallvermeidung 2020 gibt die AWIGO Tipps zur Abfallvermeidung im Alltag.
Freitag, 20. November 2020

AWIGO-Tipps zur Abfallvermeidung Hinweise anlässlich der Europäischen Woche der Abfallvermeidung 2020

Georgsmarienhütte. Anlässlich der diesjährigen Europäischen Woche der Abfallvermeidung (EWAV), die vom 21. bis 29. November stattfindet, möchte die AWIGO auf bereits bestehende Angebote im Landkreis Osnabrück hinweisen, mit denen die Bürger ihren ganz persönlichen Beitrag zur Abfallvermeidung leisten können.

Abfallvermeidungstipps für den Alltag

Getreu dem Motto „Der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht“ gibt die AWIGO unter www.awigo.de/abfallvermeidung verschiedene hilfreiche Tipps zur Abfallvermeidung im Alltag.

Spielzeug spenden für bedürftige Kinder und Jugendliche

Mit Abfallvermeidung kann man andere glücklich machen: Auf allen AWIGO-Recyclinghöfen können gut erhaltene Spielsachen wie Bücher, Gesellschaftsspiele, Fahrräder, Trampeltrecker, Spieluhren und vieles mehr abgegeben werden anstatt sie zu entsorgen. Die eingegangenen Spielzeugspenden werden zentral am Standort Wallenhorst gelagert, von zwei Mitarbeiterinnen der MÖWE aufbereitet, sortiert und an Sozialarbeiter aus der Kinder-, Jugend-, Familien-, oder Flüchtlingshilfe gegen Vorlage eines gültigen Dienstausweises kostenlos verteilt. Nähere Informationen zur Aktion finden Sie unter: www.awigo.de/spielzeug.

Reparieren statt wegwerfen: Ehrenamtliche Reparaturinitiativen im Landkreis

Erfreulicherweise sind im Landkreis Osnabrück in den vergangenen Jahren neun Reparaturinitiativen in der Ehrenamtsarbeit entstanden, und zwar in Bad Essen, Bad Iburg, Belm, Bramsche, Bramsche-Engter, Georgsmarienhütte, Hagen a.T.W., Ostercappeln und Quakenbrück. Sie beschäftigen sich mit der Reparatur von Geräten, bieten Hilfe zur Selbsthilfe und bewahren somit so einiges vor dem Wegwerfen. Darüber hinaus fördern die Initiativen vielerorts in gemütlichem Ambiente bei Kaffee und Kuchen neben dem sozialen Austausch auch Diskussionen über die Reparaturfreundlichkeit neuer Produkte und die Verantwortung jedes einzelnen Verbrauchers, schon beim Kauf neuer Waren auf deren Langlebigkeit zu achten. Die AWIGO empfiehlt: Besuchen Sie doch mal einen Termin in Ihrer Nähe, soweit sie coronabedingt stattfinden können, und nehmen Sie Dinge, die Sie schon immer reparieren wollten, mit. Vielleicht lässt sich manchem Gegenstand so noch ein zweites Leben geben. Die genauen Adressen und Termine finden Sie unter www.awigo.de/repaircafes.

Elektrokleingeräte an Reparaturinitiativen spenden

Auf den AWIGO-Recyclinghöfen in Ankum, Georgsmarienhütte und Ostercappeln können Kunden Elektrokleingeräte, die keine oder nur kleine Mängel aufweisen, den Reparaturinitiativen aus Hagen a.T.W., Ostercappeln und Quakenbrück zur Verfügung stellen. Dort werden die Geräte aufbereitet, bei Bedarf repariert und anschließend Dritten auf unterschiedlichen Wegen zur Wiederverwendung angeboten. Weitere Infos zur Aktion gibt es unter www.awigo.de/e-schrott-aktion.

 

Wertschätzen statt wegwerfen – miteinander und voneinander lernen im AWIGO-Lerntheater
Früh übt sich: In Zusammenarbeit mit JOJOS KINDERMUSIK bietet die AWIGO ein 90-minütiges Lernprogramm an, das für Schulklassen der Jahrgangsstufen 1 bis 6 aller Schulformen konzipiert ist. Auf abwechslungsreiche Art wird den jungen Teilnehmenden interessantes Wissen aus der Welt des Abfalls, insbesondere zur richtigen Abfalltrennung und Wiederverwendung, vermittelt. Interessierte finden unter www.awigo.de/lerntheater weitere Informationen.

Hintergrund: Die Europäische Woche der Abfallvermeidung

Die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV) ist Europas größte Kommunikationskampagne für Abfallvermeidung und Wiederverwendung. Seit 2009 findet sie europaweit jährlich in der letzten Novemberwoche statt. Ihr Fokus liegt darauf, praktische Wege aus der Wegwerfgesellschaft aufzuzeigen. Sie will dafür sensibilisieren, mit Alltagsgegenständen und dem Ressourcenverbrauch bewusster umzugehen und Abfälle zu vermeiden, wo es geht. Dazu veranstalten verschiedene Akteure von Vereinen über Behörden bis hin zu Unternehmen lokale Aktionen zur Abfallvermeidung. Eine Übersicht über alle Aktionen lässt sich unter www.wochederabfallvermeidung.de/aktionskarte einsehen.

Rückfragen beantwortet das AWIGO-Service Center unter der Telefonnummer (05401) 36 55 55 oder per E-Mail unter info@awigo.de.

Sie haben Fragen zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne hier: Frag den Landkreis

Dateien

Kontakt

Bürgerinformation

- Wir helfen gerne weiter -

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Mittwoch
13 bis 17 Uhr
Donnerstag
8 bis 17:30 Uhr
Freitag
8 bis 13 Uhr