Symbolbild Kreishaus - Gesundheit
Sonntag, 7. Februar 2021

Corona-Ausbruch in Belmer Altenheim St. Marien: 14 Bewohner positiv auf britische Variante B 1.1.7. getestet

Belm. Im Alten- und Pflegeheim St. Marien in Belm hat es einen Ausbruch der britischen Variante B 1.1.7. des Coronavirus gegeben. Bei 14 Bewohnern wurde die Mutation nachgewiesen, obwohl alle Bewohner bereits am 25. Januar zum zweiten Mal gegen Corona geimpft worden waren. Das gesamte Heim, alle Mitarbeiter und deren Familien wurden unter Quarantäne gestellt.

Aufgefallen war ein positiver Befund im Rahmen der täglichen Schnelltests der Mitarbeiter am 2. Februar. Daraufhin hat das Altenheim sofort reagiert und alle Bewohner und Mitarbeiter getestet. Als dabei acht Bewohner positive Befunde erhalten hatten, sind bei der anschließenden kompletten Testung und Typisierung der Bewohner die 14 Fälle der britischen Variante zum Ende der vergangenen Woche nachgewiesen worden.

Da fünf der Mitarbeiter in Nachbarkreisen wohnen, hat der Landkreis Osnabrück die dortigen Gesundheitsämter über die Familien-Quarantänen informiert. Für die negativ getesteten Mitarbeiter bedeutet die Pendel-Quarantäne, dass sie nur für den Weg zur Arbeit ihre Wohnungen verlassen dürfen. Der ebenfalls in dem Altenheim untergebrachte ambulante Pflegedienst ist zwar baulich komplett vom stationären Pflegebereich getrennt, dennoch werden auch hier alle Mitarbeiter vorsorglich auf Corona getestet.

Informationen zur Corona-Pandemie: corona-os.de

Kontakt

Bürgerinformation

- Wir helfen gerne weiter -

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Mittwoch
7.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstag
7.00 bis 17.30 Uhr
Freitag
7.30 bis 13.00 Uhr