Symbolbild Kreishaus - Namenstafel
Dienstag, 16. Februar 2021

Landkreis und Mitgliedskommunen beraten über Einsatz von Antigen-Schnelltests

Osnabrück. Die vermehrt auftretenden Mutationen des Coronavirus stellen das Gesundheitswesen derzeit vor große Herausforderungen. Zu den wichtigsten Werkzeugen bei der Bekämpfung gehören Tests. Auch wenn sogenannte Antigen-Schnelltests keine absolute Verlässlichkeit bieten, können sie ein wichtiger Baustein gegen die Verbreitung des Virus sein. Der Landkreis Osnabrück ist deshalb in Gesprächen mit den kreisangehörigen Kommunen, um Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreisgebiet die Schnelltests so schnell wie möglich anbieten zu können.

Dabei geht es auch um die Frage, in welchen Kommunen Standorte für Schnelltests eingerichtet werden und welches Einzugsgebiet diese jeweils abdecken sollen. Zielsetzung ist es, ein entsprechendes niederschwelliges Angebot in möglichst geringer und vertretbarer Entfernung anbieten zu können. Auch die Kreispolitik wird an dieser Abstimmung beteiligt.

Die Bedeutung der Schnelltests ist dabei unbestritten. Mit ihrer Hilfe können Corona-Infektionen erkannt und damit umgehend Schutzvorkehrungen der Quarantäne und Kontaktverfolgungen eingeleitet werden.

Sie haben Fragen zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne hier: Frag den Landkreis

Dateien

Kontakt

Bürgerinformation

- Wir helfen gerne weiter -

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Mittwoch
13 bis 17 Uhr
Donnerstag
8 bis 17:30 Uhr
Freitag
8 bis 13 Uhr