Begrünte Hausfassade
„Gebäudebegrünung“ ist das Thema des diesjährigen Naturschutzpreises der Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück. Egal, ob an der Fassade oder auf dem Dach. Die Naturschutzstiftung hat Preisgelder in Höhe von 5.000 Euro ausgelobt.
Donnerstag, 6. Mai 2021

Naturschutzpreis 2021 – Naturschutzstiftung lobt Preisgelder für Gebäudebegrünung im Landkreis Osnabrück aus

Osnabrück. „Gebäudebegrünung“ ist das Thema des diesjährigen Naturschutzpreises der Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück. Egal, ob an der Fassade oder auf dem Dach. Die Naturschutzstiftung hat Preisgelder in Höhe von 5.000 Euro ausgelobt. Bewerbungen von Einwohnerinnen und Einwohnern aus dem Landkreis können noch bis zum 30. Juni eingereicht werden. Sie können schildern, warum ihr Gebäude Charakter für den ganzen Landkreis haben sollte.

Die Begrünung von Gebäuden leistet im urbanen Raum einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt. Vor allem Vögel, Insekten und andere Kleinlebewesen finden hier einen Lebensraum. Gleichzeitig wird durch diese Begrünung Staub gebunden, Schall geschluckt und ein gesundes Mikroklima gefördert. Gleichzeitig hilft die Begrünung von Gebäuden dabei, Energie zu sparen. Sie wirkt als thermische Pufferzone. Gebäude werden im Sommer durch die Verdunstungskälte der Pflanzen kühl gehalten und gleichzeitig verhindert die Beschattung ein Aufheizen der Fassade oder des Daches. Im Winter ist es anders herum. Hier verhindert der Dämmeffekt den Verlust von Wärme und damit Energie.

Eine Dachbegrünung steigert zudem die Effektivität einer Photovoltaikanlage. Eine Begrünung senkt die Dachtemperatur. Dies führt dazu, dass die optimale Arbeitstemperatur für die Photovoltaikanlage länger gewährleistet wird. Der Nutzungsgrad wird dadurch erwiesenermaßen angehoben. Grundsätzlich sind alle Gebäudetypen für eine Begrünung geeignet. Unabhängig vom Alter können sowohl Wohn-, Büro- oder Industriegebäude von den positiven Wirkungen profitieren. Auch Garagen oder Lagerhallen können einbezogen werden.

Bewerbungen können auf Grundlage aller Gebäudetypen eingereicht werden, die im Landkreis Osnabrück liegen. Bewertungskriterien sind eine naturschutzfachlich wertvolle Gestaltung der Begrünung, ebenfalls fließt der geschilderte vorbildliche Charakter in die Bewertung ein. Zurzeit ist eine Besichtigung mit kleinstem Personenkreis geplant, wenn es den geltenden Coronaregelungen entsprechend möglich ist.

Bewerbungen mit einer ausführlichen Beschreibung des Projekts, gerne mit Fotodokumentation, können noch bis zum 30. Juni eingereicht werden.

E-Mail: naturschutzstiftung@lkos.de. Anschrift: Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück, Am Schölerberg 1, 49082 Osnabrück. Bitte nutzen Sie für die Bewerbung dieses Formular.

Weitere Informationen sind erhältlich bei Bärbel Echelmeyer. Telefon: 0541/501-4215.

Sie haben Fragen zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne hier: Frag den Landkreis

Kontakt

Bürgerinformation

- Wir helfen gerne weiter -

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Mittwoch
7.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstag
7.00 bis 17.30 Uhr
Freitag
7.30 bis 13.00 Uhr