Foto von Ordnungskräften mit einem Polizeiwagen im Hintergrund
Symbolfoto
Montag, 22. November 2021

Verstöße gegen Corona-Schutzvorkehrungen: Bar in Quakenbrück muss nach Kontrolle schließen

 

Osnabrück. Der Landkreis Osnabrück und Polizeibeamte haben am Samstagabend eine Bar in Quakenbrück kontrolliert. Ergebnis: Betreiber und Gäste haben gegen zahlreiche Corona-Schutzvorkehrungen verstoßen. Die Bar musste deshalb direkt im Anschluss an die Kontrolle schließen.

Das Team bestand aus Mitarbeitern des Landkreises, Beamten der Bereitschaftspolizei und des Kommissariats Bersenbrück sowie Diensthundeführern. Bei der Kontrolle wurden 15 Verstöße von Gästen gegen die Corona-Verordnung festgestellt. Dabei handelte es sich ausnahmslos um fehlende oder nicht ausreichende Impf-, Genesenen- oder Testnachweise. Quarantäneverstöße wurden nicht festgestellt.

Der Betreiber hatte die Bar unter 2G-Bedingungen geöffnet. Allerdings wurden die Kontrollen am Eingang durch extern engagierte Security-Kräfte nicht fehlerfrei durchgeführt. Der Betreiber konnte kein schriftliches Hygienekonzept vorweisen und verfügte über keine digitale Kontaktnachverfolgung.

In Quakenbrück hat es in der Vergangenheit mehrfach Verstöße gegen die Corona-Verordnung gegeben. Der Landkreis Osnabrück wird entsprechende Bußgeldverfahren einleiten. Zudem sollen die Kontrollen – auch in den anderen Städten und Gemeinden des Landkreises – ausgeweitet werden.

Sie haben Fragen zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne hier: Frag den Landkreis

Dateien

Kontakt

Bürgerinformation

- Wir helfen gerne weiter -

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Mittwoch
7.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstag
7.00 bis 17.30 Uhr
Freitag
7.30 bis 13.00 Uhr