Zwei Personen sitzen auf einer bunt gefliesten Steinbank. Die eine Person auf der Rückenlehne, die andere auf der Armlehne.
Gelungene Arbeitsvermittlung ist eine Dienstleistung für Bewerber und Unternehmen: Sie funktioniert nur im engen Zusammenspiel von Kommunaler Arbeitsvermittlung und dem ArbeitgeberService. Davon sind MaßArbeit-Vorstand Lars Hellmers (links) und Bereichsleiter Michael Kelka überzeugt.
Dienstag, 21. Juni 2022

Kommunale Arbeitsvermittler und ArbeitgeberService der MaßArbeit arbeiten Hand in Hand

Landkreis Osnabrück. In sieben Außenstellen im gesamten Landkreis Osnabrück kümmern sich die Arbeitsvermittlerinnen und -vermittler der MaßArbeit um arbeitsuchende Menschen, die länger als ein Jahr ohne Arbeit sind. Einen Standard-Fall gibt es nicht: Jede Bewerberin und jeder Bewerber bringt eine ganz persönliche Geschichte, unterschiedlichste Qualifikationen und oft auch Vermittlungshemmnisse mit. „Persönliche Beratung und Begleitung sind uns deshalb ganz wichtig“, skizziert MaßArbeit-Vorstand Lars Hellmers. Ziel der Kommunalen Arbeitsvermittlung (KAV) ist immer die Integration in den ersten Arbeitsmarkt.

Bereichsleiter Michael Kelka schildert, wie das im Alltag umgesetzt wird: „Im persönlichen Gespräch entwickeln wir gemeinsam mit dem Kunden Perspektiven für eine künftige Beschäftigung. Ausgangspunkt sind dabei immer die bisherigen beruflichen Qualifikationen und Erfahrungen, aber natürlich auch die aktuelle Lebenssituation“, so Kelka. Dann erarbeiten Vermittler und Bewerber eine individuelle Strategie für die Rückkehr in den Arbeitsmarkt. Das ist oft nicht ohne zusätzliche Qualifizierungen oder Trainings machbar: „Viele unserer Leistungsempfänger sind schon lange ohne Arbeit. Andere, etwa mit Zuwanderungsgeschichte, sind noch nah am Arbeitsmarkt, haben aber nicht die notwendigen Befähigungen. Unsere Maßnahmen bei zertifizierten Bildungsträgern reichen daher von individuellen oder Gruppen-Coachings und Bewerbungstrainings bis hin zum LKW-Führerschein oder dem Schweiß-Lehrgang.“ Außerdem übernimmt die MaßArbeit die Kosten für Praktika und verschiedene betriebliche Unterstützungsmaßnahmen.

Doch keine Arbeitsvermittlung gelingt ohne den passenden Arbeitgeber. Viele Kontakte laufen direkt über die Kommunale Arbeitsvermittlung. Doch vor allem der ArbeitgeberService (AGS) der MaßArbeit spielt eine wichtige Rolle. Das Team hält im ganzen Landkreis den Kontakt zu Unternehmen, akquiriert offene Stellen und ist in engem Kontakt zur KAV Schnittstelle zwischen den Arbeitgeber und dem künftigen Arbeitnehmer. „Unsere Arbeit funktioniert nur im engen Zusammenspiel von KAV und AGS“, sind Hellmers und Kelka überzeugt.

Beim ArbeitgeberService steht im Gegensatz zur Kommunalen Arbeitsvermittlung klar die Dienstleistung für die Betriebe im Vordergrund: Eine schnelle und unbürokratische Unterstützung bei der Besetzung von Ausbildungs- und Arbeitsstellen. Wer die telefonische Hotline des ArbeitgeberService anruft, landet nicht in einem anonymen Callcenter, sondern direkt bei einem AGS-Mitarbeitenden. „Auch das gehört zu unseren Kompetenzen: Vor Ort für die Unternehmen in der Region ansprechbar zu sein“, betont Kelka. Jeder Arbeitgeber könne sich darauf verlassen, einen festen Ansprechpartner beim ArbeitgeberService der MaßArbeit zu haben. „Natürlich können wir nicht zaubern und aus einer ungelernten Kraft einen Astrophysiker machen“, räumt Hellmers ein. Versprechen könne der ArbeitgeberService aber eine sorgfältige und passgenaue Bewerberauswahl.

„Im persönlichen Kontakt zu den Unternehmen loten wir gemeinsam die Stellenprofile aus und schlagen dann ein oder zwei geeignete Bewerber aus, die bei uns gut bekannt sind“, beschreibt Kelka weiter. Die individuelle Betreuung der Unternehmen umfasse aber je nach Bedarf auch eine Förderberatung, eine Qualifizierung oder ein begleitendes Coaching nach erfolgter Vermittlung eines Bewerbers. Die Resonanz der Betriebe ist in der Regel sehr positiv: „Sie wissen, dass wir nicht nur die Arbeitslosenstatistik im Blick haben. Es geht vielmehr darum, dauerhafte Arbeitsverhältnisse zu schaffen, mit denen Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen zufrieden sind.“

Sie haben Fragen zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne hier: Frag den Landkreis

Kontakt

Bürgerinformation

- Wir helfen gerne weiter -

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Mittwoch
7.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstag
7.30 bis 17.30 Uhr
Freitag
7.30 bis 13.00 Uhr