3 Personen vor Bild
Impfen und Kunst beim Stationären Impfteam des Landkreises in Melle: Auf das umfangreiche Impfangebot weisen die Impfärztin Ue Braun-Munziger (von links), Volker Trunt (Landkreis Osnabrück) und die Künstlerin Frau Hensmann hin, die mit ihren Werken die Räume des Impfteam gestaltet hat
Donnerstag, 8. September 2022

Impfzentrum in Melle bietet neben Schutz vor Corona auch abstrakte Kunstwerke von Annika Hensmann

Melle. Impfen gegen Corona ist keine Kunst, die Werke an den Wänden des Impfteams in Melle dagegen schon: Der Landkreis Osnabrück hat weiterhin ein Stationäres Impf-Team in der Plettenberger Straße 42 in Melle im Einsatz. Geimpft wird hier am Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 17Uhr, am Donnerstag von 13 bis 20 Uhr und an jedem zweiten Samstag von 9 bis 15 Uhr. Die Wände in den Räumen des Impfteams sind mit Werken der Künstlerin Annika Hensmann aus Osnabrück gestaltet. Die gebürtig aus Leer stammende Malerin hat bereits in Osnabrück und Hildesheim ausgestellt und zeigt abstrakte Bildebenen auf Leinwand, die als Partner- oder Serienwerke konzipiert sind.

Folgende Impfungen werden angeboten:

  • mRNA-Impfungen: Personen ab zwölf Jahren können sich mit BioNTech (Comirnaty) oder Moderna (Spikevax) impfen lassen. Der Landkreis biete dort die erste bis dritte Impfung und ab 60 Jahren auch die vierte Impfung mit einem Mindestabstand von sechs Monaten zur Drittimpfung an. Sollte eine Covid-19-Infektion nach der Drittimpfung (Mindestabstand zur Impfung von 3 Monaten) eingetreten sein, ist zunächst keine Viertimpfung empfohlen. Nach erfolgter Grundimmunisierung mit den bisher eingesetzten Vakzinen, werden für die dritte und vierte Impfung die sogenannten bivalenten mRNA-Präparate von BioNTech (Comirnaty Orig./BA.1) und Moderna (Spikevax Orig./BA.1), die vor dem ursprünglichen Sars-CoV-2 und vor der Omikron-Sublinie BA.1 Schutz bieten sollen, verwendet.
  • Kinderimpfungen für Fünf- bis Elfjährige mit dem Kinderimpfstoff BioNTech finden zu den im Plan ausgewiesenen Terminen gemäß den STIKO-Empfehlungen statt. Immungesunden Kindern wird eine Impfdosis empfohlen, eine Zweitimpfung ist auf Wunsch möglich. Kindern mit Vorerkrankungen oder Immunschwäche werden zwei Impfdosen sowie eine Auffrischungsimpfung empfohlen.
  • Novavax-Impfungen: Personen ab zwölf Jahren können sich zu gesonderten Zeiten mit Novavax (Nuvaxovid) impfen lassen. Die Zweitimpfungen finden frühestens drei Wochen nach der Erstimpfung statt.
  • Valneva-Impfungen: Personen von 18 bis 50 Jahre können sich zu gesonderten Zeiten mit Valneva, einem regulär zugelassenen sogenannten „Totimpfstoff“ grundimmunisieren lassen. Die Zweitimpfungen finden 28 Tage nach der Erstimpfung statt.

Für alle Impfungen gilt, dass letztlich die Ärzte vor Ort entscheiden, ob die Voraussetzungen für eine Impfung erfüllt sind. Sie orientieren sich hierbei an den Empfehlungen der STIKO. Mit oder ohne vorherige Anmeldung ist eine Covid-19-Impfung möglich (Anmeldung über corona-os.de/impfen zum impfportal-niedersachsen.de) Das Parken ist in Melle für Impfwillige für eine Stunde mit Parkscheibe auf dem PKW-Parkplatz kostenlos.

Alle Zeiten, Informationen und Anmeldungen finden sich auf der Seite corona-os.de/impfen, Anmeldungen auch auch auf impfportal-niedersachsen.de

Sie haben Fragen zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne hier: Frag den Landkreis

Dateien

Kontakt

Bürgerinformation

- Wir helfen gerne weiter -

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Mittwoch
7.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstag
7.30 bis 17.30 Uhr
Freitag
7.30 bis 13.00 Uhr