Sieben Personen stehen vor einem Schulgebäude und halten ein Werbebanner in ihren Händen.
Irina Antoschin, Berufsorientierungsbeauftragte der Schule Am Roten Berg, Hasbergens Bürgermeister Adrian Schäfer, Thomas Weißenburg, Schulleiter der Schule Am Roten Berg, Dietmar Drop, Schulsozialarbeiter der Schule Am Roten Berg, MaßArbeit-Vorstand Lars Hellmers, Dominik Hochkeppler, Fachbereich II – Bau, Schule und Kultur der Gemeinde Hasbergen und Annika Schütte, Servicestelle Schule – Wirtschaft der MaßArbeit.
Freitag, 16. September 2022

Berufsorientierungsmesse „Talent trifft Ausbildung“ für Schülerinnen, Schüler und auch Eltern – am 22. September in Hasbergen

Hasbergen. Sich Informieren und auch Ausprobieren ist angesagt bei der Berufsorientierungsmesse „Talent trifft Ausbildung“, die am 22. September von 8 bis 19 Uhr in der Schule Am Roten Berg in Hasbergen stattfindet. Organisiert von der Gemeinde Hasbergen, der Schule Am Roten Berg und Servicestelle Schule-Wirtschaft der MaßArbeit, sind alle Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen sowie aller Abschlussjahrgänge zum Berufsorientierungsparcours (BOP) eingeladen, um hier Ideen für ihre mögliche berufliche Zukunft zu konkretisieren - oder überhaupt erstmal zu bekommen.

Interessant ist insbesondere der Donnerstagabend, an dem sich Schülerinnen und Schüler der Abschlussjahrgänge ab 17 Uhr gemeinsam mit ihren Eltern über regionale Ausbildungs- und Praktikumsangebote bei rund 40 Unternehmen aus Hagen, Hasbergen und Georgsmarienhütte informieren können. Während die Schüler reale Mini-Vorstellungsgespräche in Form von Azubi- und Studi-Speed-Datings führen können, haben die Eltern die Chance, am Stand der Elternberatung ihre Fragen zum wichtigen Thema Bewerbung beantwortet zu bekommen.

Darüber hinaus haben Eltern - und auch Schüler - an diesem Abend die Chance, mit Führungskräften und auch Azubis aus Unternehmen verschiedener Branchen (Industrie, Handwerk, Soziales und Gesundheit, kreative Berufe) über Ausbildungsberufe, deren Anforderungen und Tätigkeitsschwerpunkte zu sprechen. Und nicht nur zu sprechen, sondern auch etwas auszuprobieren, denn die Unternehmen haben Arbeitsproben mitgebracht, die typisch für den jeweiligen Beruf sind. So können die Schülerinnen und Schüler - und auch die Eltern - einen Eindruck bekommen, ob der Ausbildungsberuf zu Ihnen passen oder sogar Spaß machen könnte. Der Eintritt ist kostenlos und Parkplätze stehen ebenfalls kostenlos an der Schule zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es unter ausbildungsregion-osnabrueck.de oder bei der MaßArbeit, Annika Schütte, Telefon 0541 6929-661.

Sie haben Fragen zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne hier: Frag den Landkreis

Kontakt

Bürgerinformation

- Wir helfen gerne weiter -

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Mittwoch
7.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstag
7.30 bis 17.30 Uhr
Freitag
7.30 bis 13.00 Uhr