Eine große Personengruppe hat sich im Halbkreis aufgestellt und schaut in die Kamera.
Landrätin Anna Kebschull (ganz links) überreichte in diesem Jahr wieder persönlich die Ehrenamtskarte.
Freitag, 23. September 2022

Landrätin zeichnet Ehrenamtliche mit Ehrenamtskarte aus

Osnabrück. Die Verleihung der Ehrenamtskarte steht fest im Terminkalender des Landkreises Osnabrück. Allerdings: In den vergangenen beiden Jahren konnte Landrätin Anna Kebschull aufgrund der Corona-Pandemie die Auszeichnung nicht persönlich überreichen. In diesem Jahr fand die Veranstaltung nun wieder im Kreishaus Osnabrück statt. 91 Bewerberinnen und Bewerber erhielten die Ehrenamtskarte für ihr ehrenamtliches Engagement.

Voraussetzungen für den Erhalt ist ein Engagement von mindestens 250 Stunden pro Jahr in den vergangenen drei Jahren – also im Schnitt fünf Stunden pro Woche. Die Bilanz für die in diesem Jahr Geehrten: fast 71.000 Stunden ehrenamtliches Engagement.

„Es ist von besonderer Bedeutung für uns, das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger zu ehren, denn diese Mitmenschen sind eine wertvolle und unerlässliche Unterstützung für eine lebenswerte und solidarische Gesellschaft im Landkreis Osnabrück“, sagte Kebschull.

Die Ehrenamtskarte ist eine Auszeichnung des Landes Niedersachsen für besonders herausragendes ehrenamtliches Engagement. Seit 2008 verleiht der Landkreis Osnabrück die Ehrenamtskarte an Engagierte – bis heute genau 2.716 Mal.

Die Einsatzgebiete der Bewerberinnen und Bewerber sind vielseitig: Kirche, Soziales/Senioren/Jugend, Sport, Feuerwehr/Rettungsdienst/Katastrophenschutz, Kultur/Musik, Migration oder Umwelt. „Das Engagement findet oftmals in unseren Vereinen und Verbänden statt. Diese sind charakteristisch für unsere Region. Immer häufiger organisieren sich die Menschen aber selbst, haben eine gute Idee, sehen eine Herausforderung oder ein Problem vor Ort und packen es an“, führte Kebschull aus.

Erfreulich sei zudem die große Altersspanne der Ausgezeichneten, nämlich zwischen 17 und 81 Jahren. „Immer wieder erfahre ich von Engagierten, Gutes tun tut gut. Ehrenamt macht glücklich.“ Allerdings müssten auch die Rahmenbedingungen stimmen. Dies sei eine wichtige Aufgabe des Landkreises. „Wir möchten, dass Sie Ihr Ehrenamt und Ihr Engagement reibungslos ausüben können“, sagte die Landrätin.

Die diesjährige Feierstunde wurde abgerundet mit einem gemeinsamen Abendessen und musikalischer Unterhaltung des Duos TwoGathered, regem Austausch und Motivation zum Weitermachen.

Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren sind erhältlich unter landkreis-osnabrueck.de/ehrenamtskarte.

Sie haben Fragen zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne hier: Frag den Landkreis

Dateien

Kontakt

Bürgerinformation

- Wir helfen gerne weiter -

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Mittwoch
7.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstag
7.30 bis 17.30 Uhr
Freitag
7.30 bis 13.00 Uhr