Eine Personengruppe steht um einen Weihnachtsbaum herum und hält Weihnachtsdekoration in den Händen.
Katja Bielefeld (Servicestelle Schule-Wirtschaft ), Daniel Löhner (Ausbildungslotse), Annika Schütte (Servicestelle Schule-Wirtschaft), Carolin Pieper (Ausbildungslotsin) und MaßArbeit-Vorstand Lars Hellmers.
Montag, 28. November 2022

Advent sucht Talent - 24 Türchen zum Ausbildungsplatz

Osnabrück. „Advent sucht Talent“ – unter diesem Motto startet auch in diesem Jahr die Weihnachtsaktion der MaßArbeit, die bereits 2021 vielen Jugendlichen und Betrieben schöne Weihnachten beschert hat. Denn es geht um nichts weniger, als um den passenden Ausbildungsplatz: Für junge Menschen die Tür zur Zukunft und für Unternehmen der entscheidende Schritt zur Fachkräftesicherung.

Doch was versteckt sich hinter dem weihnachtlichen Namen der Aktion? „Die Servicestelle Schule-Wirtschaft und die Ausbildungslotsen der MaßArbeit haben gemeinsam einen digitalen Adventskalender für ihren Instagram-Account entwickelt. Dort können Unternehmen aus dem Landkreis Osnabrück sich und ihre Ausbildungsberufe vorstellen“, erklärt MaßArbeit-Vorstand Lars Hellmers. Mit dem Adventskalender erhalten die Jugendlichen einen Blick hinter die Kulissen: Wie läuft der Arbeitsalltag im Unternehmen ab? Wer arbeitet dort eigentlich? Wie sieht es vor Ort wirklich aus?

„Die meisten Jugendlichen in unserer Zielgruppe nutzen heute Instagram“, so Social-Media-Expertin Annika Schütte von der Servicestelle Schule-Wirtschaft. „Es geht darum, sie immer wieder zu überraschen und in Aktion zu bringen“, ergänzt Ausbildungslotsin Carolin Pieper. Videos spielen dabei eine wichtige Rolle. „Texte mit Bildern fühlen sich für diese Generation definitiv angestaubt an“, ist auch die Erfahrung von Kollegin Katja Bielefeld. Kein Wunder also, dass Instagram und YouTube die derzeit beliebtesten Social Media Plattformen bei Schülerinnen und Schülern im Übergang Schule-Beruf sind, dicht gefolgt von TikTok. Schütte und Bielefeld wehren sich allerdings gegen das Vorurteil, dass es den jungen Erwachsenen dabei nur um Unterhaltung gehe. Das zeige auch die Jugendstudie JIM des Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest von 2021. Bei der Informationssuche liegen neben den bekannten Suchmaschinen auch Instagram (30 Prozent), YouTube (26 Prozent) und TikTok (22 Prozent) weit vorn.

„Das Interesse der Betriebe im Osnabrücker Land ist auch in diesem Jahr groß“, freut sich MaßArbeit-Vorstand Hellmers: 24 Unternehmen seien bereits dabei. Vertreten seien alle Branchen vom Handwerk über die Industrie bis hin zu sozialen sowie pflegenden Berufen – ein echter Idealfall. Um noch mehr Interessenten eine Chance zu geben, wird es jedoch in diesem Jahr mehr als ein Türchen pro Tag geben. Los geht es am 1. Dezember – die Spannung wächst also.

Wollen auch Sie mit ihrem Ausbildungsangebot im Adventskalender vertreten sein? Informationen gibt es beim Übergangsmanagement Schule-Beruf, E-Mail: schule-wirtschaft@massarbeit.de.

Sie haben Fragen zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne hier: Frag den Landkreis

Dateien

Kontakt

Bürgerinformation

- Wir helfen gerne weiter -

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Mittwoch
7.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstag
7.30 bis 17.30 Uhr
Freitag
7.30 bis 13.00 Uhr