Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Baustellenmeldungen

Baustelle
30.03.2017 bis 31.03.2017 A1: Vollsperrung AS Osnabrück-Hafen in Fahrtrichtung Dortmund

Im Zuge des Neubaus der Dütebrücke auf Bundesautobahn A1 muss die Fahrtrichtung Dort-mund am Donnerstag den 30. März ab 22 Uhr bis Freitagmorgen 5 Uhr, ab der Anschlussstelle Osnabrück-Hafen voll gesperrt werden. Der Verkehr wird über die Bedarfsumleitungsstrecken zur Anschlussstelle Lotte geführt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit. Grund ist das Nachmarkieren der abgängigen Gelbmarkierung. Mit Verkehrsbehinderungen und Fahrzeitverlusten ist zu rechnen.

29.03.2017 bis 15.05.2017 A33: Sperrung der Anschlussstellen Dissen/Bad Rothenfelde und Hilter

Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr teilt mit, dass aufgrund der Fahrbahnsanierung auf der BAB A 33 zwischen den Anschlussstellen Hilter und Dissen / Bad Rothenfelde zur Einrichtung der Verkehrsführung in den Nächten Mittwoch 29.03.2017 bis Samstag den 01.04.2017 in der Zeit von 20 bis 5 Uhr die Autobahn in Fahrrichtung Diepholz voll gesperrt wird.

Ab dem 29.03.2017 wird auch die Ausfahrt an der Anschlussstelle Hilter in Fahrtrichtung Diepholz bis Mitte Mai gesperrt. Umleitungen sind örtlich eingerichtet. Mit Verkehrsbeeinträchtigungen muss gerechnet werden.
 

20.03.2017 bis 30.11.2017 A33: Verkehrsbehinderungen zwischen AS Hilter und Borgholzhausen

Auf der Bundesautobahn 33 müssen Verkehrsteilnehmer ab Montag, 20. März zwischen den Anschlussstellen Hilter und Borgholzhausen in beiden Fahrtrichtungen mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Grund ist eine Fahrbahnsanierung, die voraussichtlich bis Ende November andauern wird. Hierdurch steht während der Bauzeit auf der A 33 in den jeweiligen Baustellenabschnitten im Regelfall nur ein Fahrstreifen je Fahrtrichtung zur Verfügung.

Zur Einrichtung der Verkehrsführung (Aufstellen der transportablen Schutzeinrichtungen und Fahrstreifentrennungen) wird in den Nächten von Mittwoch, 22. März bis Samstag, 25. März zwischen 20 und 5 Uhr die Autobahn in der Fahrtrichtung Bielefeld zwischen den Anschlussstellen Hilter und Dissen / Bad Rothenfelde voll gesperrt.

Die Auffahrt der Anschlussstelle Hilter in der Fahrtrichtung Bielefeld bleibt im Zeitraum vom 22. März bis voraussichtlich Mitte Mai geschlossen. Ab dem 29. März ist dann an der AS Hilter in der Fahrtrichtung Diepholz auch die Ausfahrt von der Autobahn auf das untergeordnete Straßennetz nicht mehr möglich.
Geeignete Umleitungsstrecken sind örtlich ausgeschildert. Dennoch muss mit Verkehrsbeeinträchtigungen und vor allem Fahrzeitverlusten gerechnet werden.

15.02.2017 bis 28.07.2017 L95: Hüttenstraße in Hagen a.T.W. voll gesperrt

Nachdem der für die letzte Woche vorgesehene Beginn der Straßenbauarbeiten im Zuge der Landesstraße 95 in der Ortsdurchfahrt Hagen a.T.W. witterungsbedingt verschoben wurde, wird nun ab Mittwoch, 15. Februar die Vollsperrung der Hüttenstraße bzw. der Osnabrücker Straße zwischen dem Kreisel Astrid-Lindgren-Straße / Höhenweg und dem Minikreisel Osnabrücker Straße / Schulstraße eingerichtet. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Die Baumaßnahme ist in fünf einzelne und kleinräumige Bauabschnitte aufgeteilt, um die Zufahrten zu den Verbrauchermärkten und Gewerbebetrieben an der Hüttenstraße zu gewährleisten.
Während der bis etwa Ende Juli andauernden Bautätigkeiten steht für beide Fahrtrichtungen eine Umleitung von Georgsmarienhütte über die Malberger Straße (K 302), Holzhausen und die Sutthauser Straße / Osnabrücker Straße (K 301) bis zum Minikreisel Schulstraße bzw. umgekehrt zur Verfügung. Auch für den innerörtlichen Verkehr sind gesonderte Umleitungen ausgeschildert.

Unmittelbar betroffene Anwohner und Betriebe erhalten direkte Informationen über den Bau-ablauf in Form von Handzetteln. Sofern Bushaltestellen nicht angefahren werden können, geben Aushänge an den betroffenen Haltestellen Auskunft über alternative Zusteigemöglichkeiten.