Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Ehrenamt im Landkreis Osnabrück

Ehrenamt im Landkreis Osnabrück

Ansprechpartner und Ehrenamtslotsen für den Bereich Ehrenamt unterstützen Bürgerinnen und Bürger in allen Städten und Gemeinden im Landkreis Osnabrück. In zahlreichen Kommunen haben sich bereits Freiwilligenagenturen etabliert. Vor Ort kann am besten den lokalen Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger entsprochen- und im Bereich Ehrenamt beraten und vermittelt werden. Die hauptamtlichen Mitarbeiter*innen der Freiwilligenagenturen nutzen das komfortable vernetzte Datenbanksystem Freinet-online und haben damit die Möglichkeit immer interessante und aktuelle Engagementmöglichkeiten anbieten zu können. Mittels der Anpacker-App kann man sich einen Überblick der Engagementangebote verschaffen. Diese App steht auf Apple- und Android-Geräten kostenlos zur Verfügung.
Ansprechpartner vor Ort zum Thema Integration und Migration finden Sie hier

Das Büro für Selbsthilfe und Ehrenamt fördert seit 1998  ehrenamtliches Engagement in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden des Landkreises. Damit Ehrenamt sich entfalten kann, müssen Hürden abgebaut werden. Mit Fragen zur Organisation, Planung, Öffentlichkeitsarbeit, Finanzen, Recht, Fortbildung etc. sollten Ehrenamtliche nicht alleine gelassen werden, insbesondere dann, wenn kein größerer Verein oder Verband zur Seite steht. Wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Büros für Selbsthilfe und Ehrenamt beim Landkreis Osnabrück bieten dazu aktuelle Informationen und angepasste Serviceleistungen wie Beratung, Öffentlichkeitsarbeit, Qualifikation/ Fortbildung, Vorträge, Start-Förderung für neue Ideen und Projekte im Ehrenamt sowie Ehrungen und die Ehrenamtskarte

Neben den traditionellen Ehrenamtsbereichen sind es die frischen Ideen (Elterninitiativen, Patenschaften, Schaffung von Treffpunkten und so weiter), ob in neuen, vielleicht nur kurzlebigen Initiativen geboren oder im traditionellen Ehrenamt entstanden, die bürgerschaftliches Engagement interessant erscheinen lassen. Sie bieten Anregung und machen Mut zur Nachahmung.

Bürgerinnen und Bürger erfahren ehrenamtliches Engagement als eine wertvolle, aber auch Freude bringende Form aktiven Handelns; auch im Freizeitbereich. Diese Ideen und dieses aktive Handeln gilt es bekannt zu machen und anzuerkennen. Das Büro für Selbsthilfe und Ehrenamt trägt dazu bei durch: Presseartikel und Broschüren, Newsletter "Selbsthilfe und Ehrenamt aktuell", Initiierung und Finanzierung von Projekten.

Projektförderung
Weiterhin besteht die Möglichkeit, ehrenamtliche Projekte von Bürgern für Bürger auch finanziell bis zu einer Höhe von maximal 500 Euro zu fördern. Die Projekte sollten mit den jeweiligen Städten oder Gemeinden abgestimmt sein. Über die Bezuschussung entscheidet regelmäßig ein Gremium Ehrenamtlicher. Weitere Infos und Förderbedingunen sind dem Antrag zu entnehmen (siehe "Download").

Interessante Projektbeispiele finden Sie hier

 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.