Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Tierschutzverstöße in Schlachtbetrieb (Bad Iburg)

Der Landkreis Osnabrück hat Kenntnis von den Tierschutzverstößen in einem Schlachtbetrieb in Bad Iburg erlangt und ist bestürzt über den dortigen Umgang mit Schlachttieren. Derzeit hat die Kreisverwaltung dem Betrieb weitere Schlachtungen untersagt. Der Landkreis unterstützt die Staatsanwaltschaft Oldenburg, die gegen den Schlachtbetrieb ermittelt.

Auch der Veterinärdienst für Stadt und Landkreis Osnabrück prüft seine Kontrollfunktion für die amtliche Schlachttier- und Fleischuntersuchung. Die Kreisverwaltung hat ein großes Interesse daran, Tierschutzverstöße aufzudecken, zu ahnden und die vorgefundenen Mängel abzustellen. Der Landkreis Osnabrück begrüßt es daher, dass der vorliegende Fall aufgedeckt wurde.

Über weitere Entwicklungen dazu informieren wir an dieser Stelle.
 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.