Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Fachkräftebüro

Die Unternehmen im Landkreis Osnabrück sind jetzt und zukünftig darauf angewiesen, ausreichend qualifiziertes Personal zu gewinnen. Doch einige Branchen beklagen bereits heute einen Mangel an Fachkräften und Auszubildenden – unter anderem aufgrund des demografischen Wandels. Das Fachkräftebüro als Teil des Geschäftsbereiches Wirtschaft & Arbeit des Landkreises Osnabrück kümmert sich darum, Bedarfe der Wirtschaft früh zu erkennen und gemeinsam mit verschiedenen Partnern Maßnahmen zur regionalen Fachkräftesicherung zu initiieren.

  • Initiative für Beschäftigung IfB!
    Das regionale Netzwerk Ems – Hase - Vechte der bundesweiten Initiative für Beschäftigung IfB! hat sich zum Ziel gesetzt, Impulse auf dem Arbeitsmarkt zu setzen. Das Fachkräftebüro organisiert für das regionale IfB!-Netzwerk Veranstaltungen, Seminare und Wettbewerbe zum Thema Fachkräfte.
     
  • Regionales Arbeitsmarktmonitoring
    Das Regionale Arbeitsmarktmonitoring ist ein zentrales Steuerungsinstrument für den Geschäftsbereich Wirtschaft & Arbeit. Mit Hilfe des Monitorings werden regelmäßig Informationen zum Fachkräftebedarf in verschiedenen Branchen erhoben und den Akteuren des regionalen Arbeitsmarktes zur Verfügung gestellt. Bei den Befragungen von Unternehmen, (zukünftigen) Arbeitnehmern, Verbänden oder Bildungsträgern geht es jedoch nicht nur um eine reine Analyse der Ist-Daten. Auch Einschätzungen und Erwartungen stehen im Fokus,  auf deren Grundlage Perspektiven für die Wirtschaft entwickelt werden können. Was muss die Region bieten, um für Arbeitnehmer attraktiv zu sein?  Welche Beschäftigungsmöglichkeiten haben junge Menschen vor Ort nach Studium oder Berufsausbildung? Wie kann die Region den demografischen Wandel konstruktiv begleiten und so den Fachkräftemangel abfedern?  Das Fachkräftebüro greift die aus den Ergebnissen der Erhebungen abgeleiteten Handlungsfelder auf und bearbeitet sie weiter.
     
  • Projekt: Bindung der Studenten an Unternehmen aus dem Landkreis Osnabrück
    Die regionale Wirtschaft hat ein großes Interesse daran, Studienabsolventen der Hochschule und Universität Osnabrück in der Region zu halten. Im Projekt geht es darum, Studenten mit den zu ihrem Studiengang passenden Unternehmen zusammen zu bringen.
     
  • Projekt: Fachkräfte-Akquise im Ausland (gesteuerte Zuwanderung)
    Mit verschiedenen Partnern ermittelt das Fachkräftebüro die Bedarfe der regionalen Wirtschaft für gesteuerte Zuwanderung und unterstützt die Unternehmen bei ihrem Engagement, Fachkräfte aus dem Ausland zu gewinnen.
     
  • Projekt: Niedersächsische Fachkräfteinitiative - Regionales Fachkräftebündnis Nordwest
    Das Fachkräftebüro wirkt im regionalen Fachkräftebündnis Nordwest und in der Teilregion Süd für den Landkreis und die Stadt Osnabrück mit. Das Regionale Fachkräftebündnis Nordwest als Teil der Niedersächsischen Fachkräfteinitiative ist ein freiwilliger Zusammenschluss aller regionalen Arbeitsmarktakteure, die ihre Zusammenarbeit in einer gemeinsamen Kooperationsvereinbarung erklärt und sieben Handlungsfelder formuliert haben. Dabei geht es unter anderem um die Stärkung der dualen Ausbildung, die Förderung der Familienfreundlichkeit, die Gewinnung und Bindung von Fachkräften, die Qualifizierung und Integration von Arbeitssuchenden, die zukunftsorientierte Weiterbildung von Beschäftigten sowie die Sicherung des Fachkräftebedarfs in regionalen Schwerpunktbranchen.

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.