Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Nachrichten

Neuer Takt: ÖPNV-Verbindungen nach Wallenhorst
(eb/pr) Osnabrück, 16. August 2018 / Der neue ÖPNV-Wallenhorst-Takt bringt viele Verbesserungen mit sich. Darauf haben jetzt die Stadtwerke Osnabrück hingewiesen. Das neue Angebot entstand in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wallenhorst, der Planungsgesellschaft Nahverkehr Osnabrück (PlaNOS) sowie der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) und wird nun auf die Straße gebracht. [mehr]
Berentzen hat Konzernergebnis gesteigert
(eb/pr) Osnabrück/Haselünne, 15. August 2018 / Die Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft hat nach ihrem jetzt veröffentlichten Halbjahresfinanzbericht im ersten Geschäftshalbjahr 2018 einen Konzernumsatz den erzielte die Unternehmensgruppe einen Konzernumsatz von 78,4 Mio. Euro erzielt. Das Konzernbetriebsergebnis vor Zinsen und Steuern erhöhte sich im Berichtszeitraum um 10,1 % auf 4,6 Mio. Euro, das Konzernbetriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen stieg auf 8, Mio. Euro. Die Umsatzrendite stieg von 5,2 auf 5,8 %. Die Berentzen-Gruppe erzielte insgesamt ein Konzernergebnis von 2,7 Mio. Euro. „Die deutlichen Zuwächse bei EBIT und EBITDA zeigen unsere gesteigerte Profitabilität“, erklärt Oliver Schwegmann, Vorstand der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft. Vor allem eine höhere Rohertragsmarge sei für diese Entwicklung verantwortlich. „Wir sind aber auch sehr stolz darauf, dass wir unser Konzernergebnis vor dem Hintergrund niedrigerer Zinsaufwendungen mehr als verdoppeln konnten“, so Schwegmann weiter. Hingegen habe man im Hinblick auf die Konzernumsatzerlöse ursprünglich höhere Erwartungen an das erste Halbjahr 2018 gehabt. „Allerdings konnten wir dank eines guten zweiten Quartals den Umsatzrückgang im Vergleich zum ersten Quartal signifikant reduzieren“, so Schwegmann. So lagen die Umsatzerlöse nach den ersten drei Monaten diesen Jahres noch um 6,2 % unter Vorjahr, wohingegen das Delta nach den ersten sechs Monaten nur noch -2,1 % betrug. Die Konzernumsatzerlöse seien im zweiten Quartal dieses Jahres gegenüber denen des zweiten Quartals 2017 gewachsen. Ursächlich für den Umsatzrückgang seien nicht zuletzt auch die anhaltenden Herausforderungen im Segment Frischsaftsysteme. Wie schon im letzten Quartalsbericht gemeldet, zeigte der bedeutsame Markt in Frankreich markante Absatzschwächen bei den Fruchtpressen. „Wir müssen erkennen, dass wir in den vergangenen Jahren einen zu hohen operativen Fokus auf das Absatzvolumen gelegt haben, während wir uns zu wenig ambitioniert um die Entwicklung neuer, innovativer Geräte gekümmert haben. Genau das ist jedoch essenziell für nachhaltig hohe Absatzzahlen insbesondere in bereits etablierten Märkten. Die Entwicklung, Produktion und der Vertrieb innovativer Geräte müssen künftig noch stärker als bisher der Kern unseres Geschäfts im Segment Frischsaftsysteme sein und so für die richtigen Wachstumsimpulse sorgen“, so Schwegmann. Im Segment Alkoholfreie Getränke seien weiterhin die eigenen Marken, allen voran wieder Mio Mio mit einem erneut hohen Absatzplus von knapp 36 Prozent, sehr erfolgreich. Auch das Geschäft mit den Mineralwässern habe sich in der ersten Jahreshälfte positiv entwickelt. „Das zeigt uns, dass wir im Bereich der alkoholfreien Getränke mit unseren eigenen Marken auf dem richtigen Weg sind“, freut sich Schwegmann. „Wir wachsen gegenüber einem bereits starken ersten Halbjahr 2017.“ Die Umsatzerlöse im Segment Spirituosen seien hingegen zwar leicht rückläufig gewesen, allerdings hätten die Kernmarken in der Summe eine positive Entwicklung verzeichnet. „Mit unseren Spirituosen der Marke Puschkin haben wir ein Absatzplus von 15 Prozent erzielt, und das in einem hoch kompetitiven Umfeld“, so Schwegmann. „Wir sind weiterhin überzeugt, dass wir die selbstgesteckten Ergebnisziele für das Geschäftsjahr 2018 im Hinblick auf EBIT und EBITDA erreichen werden“, so Schwegmann. Allerdings würden die Konzernumsatzerlöse höchstens das untere Ende der bisher erwarteten Bandbreite erreichen. „Vor allem aufgrund des Umsatzrückgangs im ersten Quartal und trotz der positiven Dynamik im zweiten Quartal wird es nicht mehr möglich sein, die obere oder mittlere Umsatzgröße unserer Prognosebandbreite zu erreichen“, so Schwegmann. Dennoch rechne man für das zweite Geschäftshalbjahr mit einem positiven Effekt durch die vielfältigen schon angestoßenen und bereits kommunizierten Maßnahmen. Daher werden die Konzernumsatzerlöse nun in einer Bandbreite zwischen 162,8 und 171,2 (2017: 160,4) Mio. erwartet. „Wir gehen also für das Geschäftsjahr 2018 insgesamt weiterhin von einem Umsatzplus gegenüber 2017 aus“, so Schwegmann abschließend. Mehr zum Thema: Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft https://www.berentzen-gruppe.de/ Berentzen: Meisterdestillateur. © PR; Berentzen [mehr]
Konjunktur auf der Ems-Achse stagniert auf hohem Niveau
(eb/pr) Osnabrück, 14. August 2018 / Die Konjunktur im Gebiet der Wachstumsregion Ems-Achse kühlt nach zuvor rekordverdächtigen Werten leicht ab. Mit dieser Einschätzung bewertet die Industrie- und Handelskammer Osnabrück, Emsland, Grafschaft Bentheim die regionale Wirtschaftsentwicklung in der jüngsten Zeit. Die Beurteilung geht auf den Konjunkturklimaindex zurück. Der wichtigste Gradmesser der regionalen Wirtschaft ist um zwei Punkte auf 120 Zähler zurückgegangen. Trotz des Rückgangs liegt der Index weiterhin über dem langjährigen Durchschnitt. [mehr]
Hellmann: Mehr Azubis als je zuvor
(eb/pr) Osnabrück, 13. August 2018 / Bei Hellmann Worldwide Logistics gibt es einen Ausbildungs-Rekord: Deutschlandweit starten dieses Jahr 185 Auszubildende aus 14 Nationen bei dem Unternehmen ins Berufsleben – das ist nicht nur im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 15 Prozent, sondern der ausbildungsstärkste Jahrgang in der 147-jährigen Firmengeschichte. Gerade im Zeitalter des Fachkräftemangels ist das nach eigener Einschätzung eine erfreuliche Entwicklung für das Osnabrücker Familienunternehmen aber auch für die Logistikbranche insgesamt. Die Auszubildenden verteilen sich auf 26 Niederlassungen in Deutschland. [mehr]
Genossenschafts-Beschäftigten drohen Lohneinbußen
(eb/pr) Osnabrück, 10. August 2018 / „Lohn-Geiz“ bei Raiffeisen & Co.: Den Beschäftigten bei Agrargenossenschaften in der Region Osnabrück drohen deutliche Lohneinbußen. Davor warnt die IG Bauen-Agrar-Umwelt. Nach IG BAU-Angaben sind etwa 3.000 Beschäftigte in ganz Nordwest-Niedersachsen betroffen – in Raiffeisenmärkten, in der Logistik und in Kraftfuttermischwerken. „Die Arbeitgeber haben die Tarifverhandlungen scheitern lassen. Im Vergleich zu anderen Tarifabschlüssen sollen die Mitarbeiter jetzt beinahe leer ausgehen“, kritisiert Holger Bartels, Regionalleiter der IG Bau Weser-Ems. [mehr]
Turbo zur Berufsorientierung: Messe ''Abi Zukunft''
(eb/pr) Osnabrück, 9. August 2018 / Die Zukunft erfolgreich gestalten - geh voran! So lautet das Motto der diesjährigen Abi Zukunft, die am Freitag und Samstag, 24./25. August, 9/10-13 Uhr, in der Sporthalle der Domschule Osnabrück, Erich-Maria-Remarque-Ring 16, stattfindet. An der Messe sind rund 100 Aussteller beteiligt. Alles dreht sich um Fragen wie „Was mache ich nach meinem Abitur?“, „Womit habe ich die besten Zukunftsaussichten und Karrierechancen?“, die sich die meisten jungen Menschen in der Zeit zwischen Schule und Beruf stellen. [mehr]
Gesponsert: E-Mobile im Tier-Look für den Zoo
(eb/pr) Osnabrück, 8. August 2018 / Für Menschen mit Gehbehinderung ist ein Besuch im Zoo Osnabrück teilweise schwierig: Der Zoo liegt auf dem Schölerberg und es gibt so manche Steigung zu meistern. Dank der Spende von drei neuen E-Mobilen von der Firma Gehrmeyer kann der Zoo weiterhin auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen einen schönen Zoobesuch ermöglichen. [mehr]
Bürgerbeteiligung zum Busliniennetz noch bis 15. August
(eb/pr) Osnabrück, 7. August 2018 / Mitte Juni hatten die Stadtwerke das mehrstufige Verfahren zur Beteiligung der Öffentlichkeit für das Busliniennetz 2019 gestartet. Noch bis zum 15. August haben alle Bürger die Möglichkeit, sich über die aktuellen Planungsentwürfe zu informieren und ihre Hinweise und Anmerkungen einzubringen. Alle bis zum Stichtag eingegangen Anmerkungen werden für die politische Diskussion aufbereitet. Im Oktober soll dann im Rat das finale Busliniennetz beschlossen werden, das im Herbst 2019 „live“ geht. [mehr]
15. Ausgabe: Jobmesse Osnabrück wieder bei Walkenhorst
(eb/pr) Osnabrück, 6. August 2018 / Jubiläums-Heimspiel: Bereits zum 15. Mal ist das Autohaus Walkenhorst an der Sutthauser Straße der Schauplatz der Jobmesse Osnabrück. Am 8. und 9. September können Karriereinteressierte hier schnell und ohne aufwendiges Bewerbungsverfahren in Kontakt mit Unternehmen, Institutionen und Weiterbildern kommen. Darüber hinaus gibt es ein Rahmenprogramm mit Fachvorträgen und Services. Die Messe ist am Samstag, 8. September, von 10 bis 16 Uhr und am Sonntag, 9. September, von 11 bis 17 Uhr zugänglich. Der Eintritt ist wie immer frei. Bei der Messe sind mehr als 125 Unternehmen und weitere Anbieter dabei, bei denen Karrierechancen bestehen. Innerhalb weniger Stunden können die Besucher mit zahlreichen potenziellen Arbeitgebern ins Gespräch kommen. Konzerne wie McDonalds, Adidas oder Fuchs Gewürze stehen Stand an Stand mit regionalen Größen wie der Bissendorfer Traditionsbäckerei Brinkhege, der Filmpassage oder der City-Fahrschule Michalowski. Dazu kommen Institutionen wie die Hochschule Osnabrück, das Bistum oder der Landkreis Osnabrück. Außerdem präsentieren Weiterbildungseinrichtungen wie die Komm-Akademie, das Alfatraining-Bildungszentrum und die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) ihre Angebote. Ob Ausbildungs- oder Praktikumsplatz für Schüler, Weiterbildungsmöglichkeiten für Young Professionals oder neuer Traumjob für erfahrene Führungskräfte – die Aussteller haben für jedes Alter und jede Qualifikation das passende Angebot. Karriereinteressierte profitieren auf dem Recruiting- Event aber nicht nur vom Angebot der Aussteller, sondern auch von einem spannenden Rahmenprogramm. Mit Workshops und Vorträgen zu den Themen Job und Karriere, einem Bewerbungsmappencheck und einem professionellen Bewerbungsfotoservice von Foto Erhardt werden Bewerber optimal auf den nächsten Karriereschritt vorbereitet. www.jobmessen.de/osnabrueck Hochschule Osnabrück https://www.hs-osnabrueck.de/ Lastenrad Osnabrück: Infos, Buchen & Co. www.swo.de/lastenrad Deutscher Zoll – Hauptzollamt Osnabrück Polizeiberatung – Kriminalprävention www.polizeiberatung.de Polizei für dich http://www.polizeifürdich.de/ Großer Andrang: Bei der Jobmesse Osnabrück präsentieren sich gefragte Arbeitgeber. © PR; Agentur Barlag [mehr]
Arbeitskräftenachfrage ungebrochen hoch
(eb/pr) Osnabrück, 3. August 2018 / Die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk Osnabrück istim Juni leicht auf 12.665 Menschen gesunken. Im Vergleich zum Mai waren somit 98 Personen, im Vorjahresvergleich 847 Menschen weniger arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote blieb im Vergleich zum Mai konstant bei 4,3 Prozent, lag damit um 0,3 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert. Darauf hat die AGentur für Arbeit Osnabrück hingeweisen. [mehr]
Hitzefrei: Kein Anspruch – aber viel Lob für mutigen Chef
(eb/pr) Osnabrück, 1. August 2018 / Arbeitnehmer haben zwar keinen Anspruch darauf, dass ihnen der Chef bei Temperaturen über 30 Grad hitzefrei gibt – aber wenn er es trotzdem macht, kommt das natürlich richtig gut an. Felix Höfelmeyer, dem Geschäftsführer von Höfelmeyer Waagen in Georgsmarienhütte, schlägt gerade per Mail und in Einträgen in Sozialen Netzwerken ganz viel Lob entgegen, weil er seinem 80-köpfigen Team gleich in der ersten Woche mit den hohen Temperaturen an zwei Nachmittagen frei gegeben hat. [mehr]
Viel Ruhe auf Baustellen: IHK kritisiert Stadtverwaltung
(pr/eb) Osnabrück, 2. August 2018 / Derzeit werden weder Anwohner noch Besucher oder Pendler das Gefühl los, Osnabrück sei eine einzige Baustelle. Tatsächlich wird derzeit auf 23 Baustellen daran gearbeitet, das Versorgungsnetz sowie die Verkehrswege in Stand zu setzen. Damit hat sich jetzt die Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim (IHK) beschäftigt, die das Baustellenmanagement der Stadt kritisiert. Die IHK errechnete eine durchschnittliche Dauer von 290 Tagen für Baustellen - neun Monate und 20 Tage. [mehr]
Mainka Bau ist ''TOP-Ausbildungsbetrieb''
(pr/eb) Osnabrück, 31. Juli 2018 / Die Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim (IHK) hat im Jahr 2015 ein neues Zertifizierungsverfahren zur betrieblichen Ausbildungsqualität entwickelt. Dieser Art von freiwilligem Ausbildungs-TÜV hat sich vor kurzem das Bauunternehmen August Mainka (Lingen) erfolgreich unterzogen. Der geschäftsführende Gesellschafter Dr. Andreas Mainka nahm jetzt die Urkunde als "IHK-TOP-Ausbildungsbetrieb" vom stellvertretenden IHK-Hauptgeschäftsführer Eckhard Lammers entgegen. [mehr]
Jetzt bewerben: Start-Ups können ''Innovate Award'' abstauben
(pr/eb) Osnabrück, 30. Juli 2018 / Bereits zum achten Mal findet am Donnerstag, 15. November, die "Innovate Convention" mit einem Nachmittagsprogramm bestehend aus Workshops und Barcamps sowie dem Abendprogramm im Alando Palais statt. Thematisch gibt es neben dem Fokus auf studentische Gründungen einen Schwerpunkt im Bereich Food & Agrar-Start-Ups. Thematisch neu ist dementsprechend auch die Ausrichtung der Awards: Neben einem Preis für Gründungen aus dem Hochschulumfeld werden auch Food & Agrar-Start-Ups prämiert. [mehr]
''Feelspace'': Navigürtel gewinnt Preis und kommt ins TV
(eb/pr) Osnabrück, 27. Juli 2018 / Das Osnabrücker Unternehmen Feelspace ist ein Vorzeigemodell im Bereich Existenzgründung: Die Gründungsmitglieder beschäftigen sich seit 2005 – zunächst als Forschungsgruppe an der Uni Osnabrück – mit der Frage, ob Menschen einen neuen Sinn erlernen können. Daraus entwickelten sie den "Navigürtel", der mittels Vibration die Richtung weist. Mit großem Erfolg: Dieser besondere Gürtel wird im Fernsehen vorgestellt. Der Kinderkanal (KIKA) präsentiert den Navigürtel in der Sendung "Erde an Zukunft" am Samstag, 22. September (19.25 Uhr). [mehr]

Seiten