News für den Alltag

Hier finden Sie News für Ihren Alltag.

 
Kreishaus Haupteingang

20 Jahre SOLVIT – konkrete Hilfe bei grenzüberschreitenden Problemen

Werden EU-Vorschriften fehlerhaft angewendet, kann das bei Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen zu schweren Problemen führen. Das Netzwerk SOLVIT hilft kostenlos bei allen Fragen, z.B. der Anerkennung von Berufsabschlüssen, Entsendung von Personal oder dem Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen.

mehr

Einheitliches Ladekabel ab 2024

Ab 2024 wird ein einheitliches Ladekabel Pflicht: darauf haben sich jetzt das Europäische Parlament und die Mitgliedsstaaten geeinigt. Neuer Standard beim Kabel für Handys, Digitalkameras, Spielkonsolen, Headsets oder Laptops wird USB-C. 

mehr

Ab 2035 nur noch klimaneutrale Neuwagen

Die Umwelt- und Wirtschaftsministerinnen und Minister der EU-Mitgliedsstaaten haben sich auf eine Neuregelung bei neuen PKW und Kleintransportern geeinigt. Ab 2035 dürfen nur noch Fahrzeuge neu zugelassen werden, die einen klimaneutralen Antrieb haben. Dazu zählen neben Elektrowagen auch solche, die durch so genannte E-Fuels betankt werden können. 

mehr

Keine Mehrwertsteuer auf Kuchenverkauf in Schulen seitens der EU

Die Europäische Union (EU) stellt nochmals klar, dass sie kleine Kuchenverkäufe in Bildungseinrichtungen nicht mit einer Mehrwertsteuer versieht. Die strengere Umsetzung einer entsprechenden EU-Richtlinie durch einige Bundesländer schieße über das Ziel hinaus, so Dr. Jörg Wojahn, EU-Vertreter in der Bundesrepublik Deutschland.

mehr

EU Empfehlung: Zweiter Corona-Booster

Die EMA (Europäische Arzneimittelagentur) empfiehlt allen Menschen über 60 Jahren und Personen mit hohem Risiko eine zweite Corona-Auffrischungsimpfung. „Da die Fälle und Krankenhausaufenthalte wieder zunehmen“, sollte hier keine Zeit verloren werden, so EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides aus Zypern. Geimpft werden sollte mit einem mRNA-Impfstoff, wenn die letzte Dosis mindestens vier Monate zurückliegt.

mehr

Kinder & Videospiele: Europäisches Verbraucherzentrum veröffentlicht Ratgeber für Eltern

Gerade in der Coronazeit haben Kinder und Jugendliche sehr viel Zeit vor dem Computer und mit (Video-)Spielen verbracht. Aber wie können Eltern erkennen, ob die Inhalte auch für ihre Kinder geeignet sind? Dazu und zu weiteren Fragen veröffentlicht das Europäische Verbraucherzentrum in Kehl jetzt einen Kompaktratgeber. 

mehr

Gegen steigende Energiepreise: EU empfiehlt verschiedene Werkzeuge

Die steigenden Preise für Energie, z.B.  für Erdgas, treiben die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union um. Kadri Simson, für Energie zuständige EU-Kommissarin aus Estland, stellte deshalb nun einen Katalog von Maßnahmen („Toolbox“) vor, die EU-Länder anwenden können, ohne gegen die europäischen Wettbewerbsregeln zu verstoßen.

mehr

Seit mehr als 30 Jahren: Notruf 112 europaweit

112 – unter dieser Nummer sind seit mittlerweile drei Jahrzehnten Rettungsdienste europaweit zu erreichen. Die einfache Durchwahl kann schnell Menschenleben retten, gilt sie doch selbst in nicht EU-Staaten wie der Türkei, die aber auch beliebte Urlaubsziele sind.  

mehr

EuGH-Urteil zum Flugverkehr: Angekündigter Streik ist kein „außergewöhnlicher Umstand“

Fluggesellschaften können ihren Kunden nicht die Entschädigung verweigern, wenn wegen eines angekündigten Streiks Flüge ausfallen. Das hat nun der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden. Rechtmäßig organisierte Streiks gehören zu den möglichen „Erscheinungsformen von Kollektivverhandlungen“ und sind damit „Teil der normalen Ausübung der Tätigkeit des betreffenden Arbeitgebers“ – hier einer Fluggesellschaft, so das Gericht in Luxemburg.          

mehr

Gleiches Geld für gleiche Arbeit: Vorschlag der EU-Kommission soll helfen

Immer noch erhalten Frauen im Schnitt weniger Geld für die gleiche Arbeit. Die EU-Kommission schlägt deshalb die Pflicht zum Bericht über geschlechtsspezifische Unterschiede bei Großunternehmen und weitere Maßnahmen vor.      

mehr

Recht auf Nichterreichbarkeit

Das Europaparlament will den Schutz der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der EU verbessern. In einem neuen Bericht bekräftigen die Abgeordneten deshalb, sich für ein Recht auf Nichterreichbarkeit einsetzen zu wollen. Damit soll gewährleistet werden, dass Angestellte trotz Homeoffice und ständiger Kommunikation übers Internet zu einer ausgewogenen Balance zwischen Arbeit und Leben (Work-Live-Balance) kommen.  

mehr

Ihr Europa

Die Plattform für Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union – Sie haben eine Frage oder ein Problem, z.B. in Bezug auf  Arbeit und Ruhestand in der EU? Dann besuchen Sie Ihr Europa, die Bürgerplattform der Europäischen Union.

mehr

Kontakt

Europabüro

Assistenz und Kommunikation

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Freitag
8 bis 13 Uhr
Donnerstag
8 bis 17:30 Uhr