Heimatbünde im Osnabrücker Land

Das schöne Osnabrücker Land - vielfältig und mit großer Geschichte, die Menschen traditionsbewusst und aufgeschlossen für die Erfordernisse der Zeit - eine lebenswerte Region. Naturvielfalt, eine spannende Geschichte und ein pulsierendes Kulturleben prägen die Region im Westen Niedersachsens.

Fachwerkhäuser und ein Baum im Vordergrund

Der Heimatbund Osnabrücker Land und der Kreisheimatbund Bersenbrück engagieren sich dafür, Landschaft und Kultur dieser Region zu bewahren, weiterzuentwickeln und nachhaltige Akzente zu setzen. Eine wichtige Aufgabe beider Heimatbünde besteht darin, ein Zusammengehörigkeitsgefühl in allen Bereichen des Landkreises Osnabrück zu entwickeln und zu fördern.

Ein Medium zur Erreichung dieses Zieles ist das Heimatjahrbuch, mit seinen bisher über 30 Ausgaben. Die Herausgabe dieser Publikation erfolgt ebenfalls in Zusammenarbeit mit dem Kreisheimatbund Bersenbrück.

Heimat als Lesevergnügen

Das Heimatjahrbuch enthält Beiträge zur Volkskunde, Archäologie, Kunst- und Denkmalpflege, Geschichte, Natur- und Umwelt sowie Erzählungen und Gedichte über das Osnabrücker Land. Es wird seit 1974 jährlich gemeinsam von beiden Heimatbünden herausgegeben.

 

Die kommunale Gebietsreform in Niedersachsen, die im Jahre 1972 zur Bildung des Großkreises Osnabrück führte, bildet das Schwerpunktthema des Heimatjahrbuchs Osnabrücker Land 2022.

Die geschichtlichen Themen reichen von der Stiftungsurkunde des Klosters Börstel aus dem Jahr 1250 über die Kirchspiele im Osnabrücker Land zur Schwedenzeit im Dreißigjährigen Krieg, die Einstellung der Osnabrücker zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs bis hin zur Friedensbewegung in Georgsmarienhütte Anfang der 1980er-Jahre.

Es werden Persönlichkeiten vorgestellt wie der Markkötter, Untervogt und Auktionator Schopmeyer aus Hagen, Adam Löhr aus Wersche, der vor dem Ersten Weltkrieg seinen Militärdienst bei den Ulanen ableistete und anschließend Oberweichenwärter bei der Bahn wurde, oder die Familie Zinn, die seit 100 Jahren ein dörfliches Kaufhaus in Berge betreibt. Bisher war man der Meinung,dass der berühmte Kinderbuchautor James Krüss trotz eines Volksschullehrerstudiums niemals in der Schule unterrichtet habe. Nun wissen wir, dass er tatsächlich einige Monate im Jahr 1946 als Lehrer tätig war, und zwar in Bramsche. Die Vielfalt der Themen im Heimatjahrbuch Osnabrücker Land 2022 ist so bunt wie das Osnabrücker Land selbst. Und bunt ist das Buch auch durch die annähernd 200 Abbildungen.

Kontakt

Kulturbüro

Bildung, Kultur und Sport

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Freitag
8 bis 13 Uhr
Donnerstag
8 bis 17:30 Uhr