Grüne Hausnummer

In privaten Haushalten werden rund 85 Prozent des Energiebedarfs für Heizung und Warmwasser  benötigt. Die Bundesregierung hat als Ziel formuliert, bis 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen.

Dazu ist es unverzichtbar, dass viele Hauseigentümer aktiv werden und ihr Haus auf den neuesten energetischen Stand bringen. In privaten Haushalten werden rund 85 Prozent des Energiebedarfs für Heizung und Warmwasser  benötigt. Die Bundesregierung hat als Ziel formuliert, bis 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Dazu ist es unverzichtbar, dass viele Hauseigentümer aktiv werden und ihr Haus auf den neuesten energetischen Stand bringen.

Im Landkreis Osnabrück haben schon viele vorbildlich saniert oder gebaut. Mit der Auszeichnung Grüne Hausnummer wollen wir die guten Beispiele für energieeffizientes Bauen und Sanieren würdigen und für die Öffentlichkeit sichtbar machen. Gute Beispiele regen zum Nachahmen an. Sie machen Lust darauf, das eigene Heim zu modernisieren und fit für die Zukunft zu machen. Denn das Engagement jeder und jedes Einzelnen ist nötig, um die Klimaschutzziele zu erreichen.

Die grüne Hausnummer ist eine Auszeichnung der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen in Kooperation mit dem Landkreis Osnabrück. Sie zeichnet Gebäudeeigentümer aus, die energieeffizient saniert oder gebaut haben und honoriert damit ihren Einsatz für den Klimaschutz. Wir suchen Eigentümerinnen und Eigentümer im Landkreis Osnabrück, die schon früh an die Zukunft gedacht haben. Diese erhalten eine individuelle Grüne Hausnummer, die am Haus angebracht werden kann und eine Urkunde für ihr vorbildliches Engagement. Gewinnen Sie ein Preisgeld in Höhe von 1000,- Euro!

Grüne Hausnummer

Dieses wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt zur Verfügung  gestellt und unter allen Bewerbern verlost, denn der Einsatz für mehr Klimaschutz rund um Ihr Gebäude soll belohnt werden.

Die Grüne Hausnummer wird für energieeffiziente Neubauten und Sanierungen vergeben, die nach dem 1. Oktober 2009 umgesetzt wurden oder die gleichen Effizienzstandards erreichen. Für  Neubauten und Sanierungen von Bestandsgebäuden gelten jeweils unterschiedliche Kriterien:

  • Neubauten: Ausgezeichnet werden Neubauten, die den KfW-Effizienzhausstandard 55 erfüllen oder übertreffen.
  • Bestandsgebäude: Gebäude, die auf ein KfW-Effizienzhausniveau saniert wurden,  können eine Hausnummer erhalten.
  • Oder: Es erfolgte eine Sanierung durch Einzelmaßnahmen. In diesem Fall sind mindestens drei  durchgeführte Maßnahmen aus dem Bewerbungsbogen Grüne Hausnummer erforderlich. Davon müssen mindestens zwei Maßnahmen die Gebäudehülle betreffen.

Sie können die Grüne Hausnummer auch erhalten, wenn die Sanierung oder der Neubau vor dem 1.  Oktober 2009 stattgefunden hat. Sie müssen jedoch nachweisen, dass das Gebäude die ab dem  1. Oktober 2009 gültigen KfW-Effizienzhausstandards erfüllt.

So bewerbe ich mich für die Grüne Hausnummer:

  • Den Bewerbungsbogen ausfüllen und ausdrucken.
  • Alle erforderlichen Nachweise und Unterlagen kopieren und dem Bewerbungsbogen beifügen.
  • Die fertige Bewerbung an folgende Adresse schicken: Landkreis Osnabrück, Referat für Strategische Planung (Klima und Energie), Am Schölerberg  1, 49082 Osnabrück.
  • Der Landkreis Osnabrück prüft die Unterlagen und setzt sich bei Rückfragen mit Ihnen in Verbindung.
  • Nach Prüfung der Unterlagen werden Sie über das Ergebnis informiert.

Machen Sie mit bei unserer Aktion und zeigen Sie sich mit der Grünen Hausnummer als energie- und klimaschutzbewusste Hauseigentümer. Bewerbungsschluss ist der 14. August 2020. Später eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Kontakt

Referat für Strategische Planung

Klimainitiative im Landkreis Osnabrück

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Freitag
8 bis 13 Uhr
Donnerstag
8 bis 17:30 Uhr