Auslegungen

Die öffentliche Auslegung ist ein gesetzlich festgelegter Verfahrensschritt im Rahmen der formellen Bürgerbeteiligung bei raumbedeutsamen Planungen, beispielsweise dem so genannten Raumordnungsverfahren, der Bauleitplanung oder Planfeststellung.

 

Aufgeschlagene Akte

Zu den Antragsunterlagen, die zur Einsichtnahme ausgelegt werden, gehören u.a. folgende umweltrelevante Unterlagen:

  • Bericht zu den voraussichtlichen Umweltauswirkungen des Vorhabens (UVP-Bericht) mit integriertem Landschaftspflegerischen Begleitplan
  • Schallimmissionsermittlung
  • Schattenwurfprognose
  • Gutachten zur optisch bedrängenden Wirkung inkl. Nachtrag
  • Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag
  • Avifaunistisches Gutachten
  • Fachbeitrag Artenschutz Fledermäuse
  • Baugrundgutachten

Öffentliche Auslegung des Verordnungsentwurfes zur Festsetzung des Überschwemmungsgebietes „Kleine Hase“ im Rahmen des Anhörungsverfahrens gem. § 115 Abs. 3 NWG i. V. m. § 73 Abs. 5 VwVfG

Kontakt

Bürgerinformation

- Wir helfen gerne weiter -

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Mittwoch
7.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstag
7.00 bis 17.30 Uhr
Freitag
7.30 bis 13.00 Uhr