Kreistagsinformationssystem

Herzlich willkommen im Kreistagsinformationssystem des Landkreises Osnabrück. Wir freuen uns, Sie auf den Seiten unseres Informationssystems begrüßen zu dürfen.

Sie haben Zugang zu aktuellen Sitzungsterminen mit den dazugehörigen Sitzungsunterlagen. Informationen über die Zusammensetzung des Kreistages, des Kreisausschusses und aller Kreistagsausschüsse und erhalten eine Übersicht über die Kreistagsfraktionen und deren Mitglieder, Kontaktdaten aller Kreistagsabgeordneten und sonstiger Vertreter in den Gremien des Landkreises Osnabrück.

Zu seiner ersten Sitzung in der neuen Legislaturperiode der Landwirtschaftskammerversammlung kam am 28.04.2021 der Grundstücksverkehrsausschuss des Landkreises Osnabrück zusammen. Erneut zum Vorsitzenden wurde einstimmig der Landwirt Johannes Schürbrock aus Neuenkirchen gewählt, sein Stellvertreter ist zukünftig Driss Ben Ahmed aus Melle, der neu in den Ausschuss gewählt wurde. Als weitere Mitglieder gehören dem Ausschuss der ebenfalls neu gewählte Landwirt Dirk Westrup aus Bissendorf sowie wie bisher die beiden Kreistagsabgeordneten Karl-Georg Görtemöller aus Bramsche und Heinrich Niederniehaus aus Melle an.

Während der Sitzung wurden die langjährigen Mitglieder Albert Schulte to Brinke und Hubertus Wallenhorst offiziell verabschiedet. Kreisrat Dr. Winfried Wilkens und der Ausschussvorsitzende Johannes Schürbrock bedankten sich bei den ausscheidenden Mitgliedern ausdrücklich für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit in dem Gremium.

Die rechtsgeschäftliche Veräußerung land- und forstwirtschaftlicher Grundstücke bedarf nach dem Gesetz über Maßnahmen zur Verbesserung der Agrarstruktur und zur Sicherung land- und forstwirtschaftlicher Betriebe (Grundstücksverkehrsgesetz) der behördlichen Genehmigung.

10 Männer stehen vor dem Kreishausgebäude
Die neuen und alten Mitglieder des Grundstücksverkehrsausschusses mit v.l. Jörg Schomborg von der Landwirtschaftskammer, Driss Ben Ahmed, Stephan Rietbrock von der Kreisverwaltung, Dirk Westrup, Kreisrat Dr. Winfried Wilkens, Hubertus Wallenhorst, Albert Schulte to Brinke, Karl-Georg Görtemöller, Heinrich Niederniehaus und Johannes Schürbrock.

Mit dieser gesetzlichen Vorschrift soll erreicht werden, dass zur Veräußerung gelangende land- und forstwirtschaftliche Flächen der Land- und Forstwirtschaft auch tatsächlich erhalten bleiben. Insbesondere ist durch das Gesetz auch beabsichtigt, bäuerliche Betriebe möglichst in der Hand selbständiger und als Eigentümer darauf wirtschaftender Familien zu erhalten und die Entstehung von Zwergparzellen und die Zersplitterung von Flächen zu verhindern.

Die Aufgabe wird bei den Landkreisen und kreisfreien Städten durch den Grundstücksverkehrsausschuss wahrgenommen. Das Gremium tagt im sechswöchigen Rhythmus, um über die eingereichten Grundstückskaufverträge zu entscheiden. Die laufenden Geschäfte des Ausschusses nimmt die Verwaltung wahr. Vor jeder Entscheidung im Grundstücksverkehrsausschuss ist die Landwirtschaftskammer zu hören.