Wasserwirtschaft

Wasser ist ein kostbares Gut für Mensch und Umwelt, für Unternehmen genauso wie für den einzelnen Bürger. Der Fachdienst Umwelt als untere Wasserbehörde des Landkreises Osnabrück hat die Aufgabe, diese Lebensgrundlagen zu schützen und Gefahren für die Gewässer abzuwehren. 

Grundlage für das Handeln der Wasserbehörde sind das Wasserhaushaltsgesetz, das Niedersächsische Wassergesetz und die dazu ergangenen Verordnungen und Erlasse.

Die Wasserwirtschaft gliedert sich beim Landkreise in drei Bereiche, die Themen Abwasser, Gewässer und Grundwasser führen Sie zu den entsprechenden Dienstleistungen.

Wasserwirtschaft

Der Landkreis Osnabrück hat im September und Oktober als Untere Abfallbehörde eine Brandschadensberäumung auf dem Gelände der ehemaligen Kynast Steel GmbH in Quakenbrück durchgeführt.

Am 14.01.2020 ist es in einer Werkshalle der ehemaligen Kynast Steel GmbH aus Quakenbrück zu einem Großbrand gekommen. Insgesamt 300 Feuerwehrleute, 15 Ortsfeuerwehren mit 5 Drehleitern waren für die Löscharbeiten im Einsatz.

Die Firma Kynast war seit Mitte der 50er-Jahre fester Bestandteil der Quakenbrücker Neustadt und bekannt für die Produktion von Fahrrädern. Seit Anfang der 2000er Jahre verlagerte sich der Unternehmensschwerpunkt von der Produktion von Fahrrädern hin zu der Produktion von Präzisionsstahlrohre. Allerdings musste die Kynast Steel GmbH letztendlich im Jahr 2019 Insolvenz anmelden.

Fabrik, abgebrannt
Die zerstörte Werkshalle mit den unterschiedlichen Abfallfraktionen.

Bedingt durch den Großbrand am 14.01.2020 und der insolventen Kynast Steel GmbH lagerten mehrere Monate lang Brandabfälle auf dem Firmengelände. Durch Sachverständige wurde hierbei zunächst festgestellt, dass keine Gefährdung der Allgemeinheit von den dort lagernden Brandabfällen ausgehe. Da es dem Unternehmen finanziell allerdings nicht möglich war, eine ordnungsgemäße Entsorgung zu veranlassen, hat sich der Landkreis Osnabrück schnell dazu entschieden eine Brandschadensberäumung durchzuführen.

Nach der Ausschreibung durch die Zentrale Vergabestelle des Landkreises, konnte sich die Horst Dallmann GmbH aus Bramsche den Auftrag zur Durchführung der Brandschadensberäumung sichern. 

In enger Abstimmung mit dem Fachdienst Umwelt und dem koordinierenden Ingenieurbüro wurden so durch das ausführende Unternehmen Dallmann in ca. 2 Wochen 75 Tonnen Brandabfälle geräumt und einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt.

Die Beräumung wurde Mitte Oktober erfolgreich abgeschlossen und der Landkreis Osnabrück ist im Nachgang sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit der handelnden Akteure.

Kontakt

Umwelt

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Freitag
8 bis 13 Uhr
Donnerstag
8 bis 17:30 Uhr