Aufgrund von Wartungsarbeiten ist landkreis-osnabrueck.de am 22. April voraussichtlich von 16 bis 19 Uhr nicht erreichbar.

Ablauf und technische Umsetzung

Ihre Adresse befindet sich im Ausbaugebiet des geförderten Breitbandausbaus und Sie sind an einem kostenlosen Glasfaserhauanschluss interessiert? Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über die notwendigen Schritte zum Bau eines Glasfaseranschlusses, über den Ablauf sowie über die technische Umsetzung.

Schritt 1 - Schriftliche Ankündigung: Wenn Ihre Adresse im Ausbaugebiet liegt, kommt der Landkreis Osnabrück automatisch auf die Eigentümer*innen zu. Einige Monate vor Beginn der Ausbauphase werden diese schriftlich über Details zum Bau des Glasfaseranschlusses informiert.

Diesem Schreiben wird eine sog. Nutzungsvereinbarung beigefügt. Bei Interesse an einem kostenlosen Glasfaseranschluss muss diese ausgefüllt und postalisch oder per E-Mail an die TELKOS zurückgesendet werden.

Schritt 2 - Hausbegehung: Nach Eingang der Nutzungsvereinbarung erfolgt innerhalb der nächsten Monate eine Hausbegehung durch das von uns beauftragte Ingenieurbüro IGNW. Dabei werden gemeinsam der Verlauf des Hausanschlusses sowie die Einführung ins Gebäude festgelegt.

Grafik: Schritte zum Glasfaseranschluss

Schritt 3 - Beginn der Tiefbauarbeiten: Es wird ein komplett neues Glasfasernetz erstellt. Im Regelfall werden zunächst die Haupttrassen im öffentlichen Bereich gebaut und Netztechnikstandorte errichtet.

Schritt 4 – Hausanschluss: Die Tiefbaufirma baut den Glasfaseranschluss anhand des Protokolls, welches im Rahmen der Hausbegehung erstellt worden ist.

Die Mitarbeiter*innen vereinbaren mindestens zwei Werktage vor Beginn der Baumaßnahme einen Termin mit dem/der Ansprechpartner*in. Zunächst wird ein Leerrohr zum Gebäude verlegt, in welches später das Glasfaserkabel eingezogen wird. An der Hausinnenwand werden ein APL und je Wohneinheit ein ONT gesetzt. Die Glasfasern werden mit dem APL verbunden („Spleißen“).

Eine ggf. gewünschte Inhouse-Verkabelung ist selbst zu regeln.

Schritt 5 - Inbetriebnahme: Nach Abschluss der Bauarbeiten und anschließender Dokumentation schaltet der Netzbetreiber GVG Glasfaser (Marke teranet) das Glasfasernetz aktiv.

Wenn Sie einen Produktvertrag abgeschlossen haben, erhalten Sie Ihren Schalttermin.

Erklärfilme
Fernseher in einem Zimmer

Warum Glasfaser?

Schematische Darstellung einer Einfamilienhaus Siedlung

Einbau der Glasfaser

Kontakt

Stabsstelle Breitband

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Freitag
8 bis 13 Uhr
Donnerstag
8 bis 17.30 Uhr

Hier Verfügbarkeit prüfen

Dienstleistungen aus dem Bereich Breitband

Dienstleistungen A-Z