Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Pressemeldungen

07.08.2018 vhs bietet Ferienworkshops in Dissen und Bramsche an
Bramsche/Dissen. Figuren, Lieder und Szenen erarbeiten und ein Musiktheaterstück für einen Auftritt entwickeln – um diese Inhalte geht es bei zwei Ferienprogrammen, die die Volkshochschule Osnabrücker Land (vhs), die Stadt Dissen und der Lernstandort Noller Schlucht in den Herbstferien für Kinder und Jugendliche aus Dissen anbieten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. 1. Das Angebot „Chaos in der Zauberschule“ richtet sich an Grundschüler der 1. bis 4. Klasse. Das Ferienprogramm findet statt: von Montag, 1. Oktober, bis Samstag, 6. Oktober, jeweils von 9 bis 14.15 Uhr in den Räumen der Meyerhofschule, Meyerhofstraße 1 in Bramsche. von Montag, 8. Oktober, bis Freitag, 12. Oktober, [mehr]
07.08.2018 Selbsthilfegruppe nach Krebs soll gegründet werden
Osnabrück. Die Diagnose Krebs ist in der Regel ein Schock und stellt das ganze Leben auf den Kopf. Besonders nach Abschluss der konventionellen Behandlungen fällt es Betroffenen oft nicht leicht, in ihr „altes“ Leben zurückzufinden. Viele Fragen, Ängste und Unsicherheiten bestimmen den Alltag, in dem nichts mehr so ist, wie es vorher war. Dabei kann das Gespräch mit anderen in einer ähnlichen Lebenssituation auf der Basis des gegenseitigen Verstehens sehr hilfreich und unterstützend sein. Frauen und Männer, die Interesse an einem solchen Austausch haben, können sich gerne im Büro für Selbsthilfe und Ehrenamt melden, Telefon: 0541/501-8018, E-Mail: selbsthilfe@LKOS.de. Alle Informationen [mehr]
06.08.2018 Landkreis: Wasserentnahme aus Flüssen, Bächen und Gräben ist tabu
Osnabrück. Wasser aus Bächen und Flüssen ist tabu: Die Wasserbehörde des Landkreises Osnabrück bittet darum, zum Schutz der Fließgewässer kein Wasser daraus zu entnehmen. Die Entnahme mittels Pumpe ohne behördliche Erlaubnis ist darüber hinaus strikt untersagt. Feldfrüchte, garteneigene Blumen oder Gemüsepflanzen leiden unter der nun schon lang anhaltenden Trockenheit. Auch das ein oder andere Sommergewitter ändert an dieser Situation wenig. Die Lösung, mit einer Pumpe aus einem nahen Fluss, Bach oder Graben Wasser zu entnehmen, liegt dann nahe. So werden Felder und Gärten bewässert, Viehtränken gespeist oder sogar Gartenteiche gefüllt. Diese Verhaltensweise bedroht jedoch Tiere und [mehr]
02.08.2018 Deutschland wählt das Naturwunder 2018 – Blumiges Melle ist dabei!
Osnabrück. Bereits zum neunten Mal rufen die Heinz Sielmann Stiftung und EUROPARC Deutschland e.V. zur Naturwunderwahl auf, an der auch der Natur- und Geopark TERRA.vita regelmäßig teilnimmt. Mit dem Wettbewerb möchten die beteiligten Organisationen auf die Gefährdung der Biologischen Vielfalt und die Bedeutung von Schutzgebieten für den Erhalt der Natur aufmerksam machen. In diesem Jahr steht die Abstimmung unter dem Motto „Letzte Refugien für bedrohte Insekten“. Die Landschaften, die zur Wahl stehen, sind Rückzugsorte für Wildbienen, Käfer und Co. in den Nationalparks, Biosphärenreservaten, Naturparks und Wildnisgebieten in Deutschland. Der Natur- und Geopark TERRA.vita geht in [mehr]
02.08.2018 Spanische Berufsschulen zu Besuch im Osnabrücker Land
Osnabrück. Spanische Berufsschulen zu Besuch: Seit mehreren Jahren arbeitet der Fachdienst Bildung, Kultur und Sport des Landkreises Osnabrück mit spanischen Berufsschulen zusammen. Zum einen im Rahmen von Erasmus+ Projekten, zum anderen zur Organisation von Berufspraktika spanischer Berufsschüler in Betrieben der Region. Um diese Betriebe und ihre Anforderungsprofile kennenzulernen, waren vier Europakoordinatoren aus Lleida vier Tage im Landkreis und besuchten dreizehn Praktikumsbetriebe. Den Schwerpunkt bildete der Bereich Gesundheit und Pflege. Die Besuche galten dem  Christlichen Krankenhaus Quakenbrück, dem St. Elisabethstift in Neuenkirchen, dem AMEOS Klinikum und der [mehr]
02.08.2018 Spanische Praktikanten in Betrieben und Gastfamilien im Osnabrücker Land
Osnabrück. Im Kreishaus Osnabrück wurden 40 junge Spanier und erstmals auch Italiener während  ihres dreimonatigen Berufspraktikums von Kreisrat Matthias Selle begrüßt. Dieses Praktikum ist Teil ihrer spanischen Berufsausbildung, die ein duales System wie in Deutschland nicht kennt.   Regelmäßig beteiligen sich zahlreiche Praktikumsbetriebe der Region an dem Projekt.  Als deren Sprecher fungierte jetzt Stefan Höpke, Leiter des Hotels „Haus Höpke“ in Bad Laer. Er schilderte seine positiven Erfahrungen mit dem Projekt des Landkreises: Eine spanische Köchin aus Lleida arbeite seit mehr als einem Jahr in seinem Betrieb. Höpke zeigte sich beeindruckt vom Mut und Willen [mehr]
31.07.2018 Landkreis Osnabrück verstärkt Geschwindigkeitskontrollen zu Schuljahresbeginn
Osnabrück. Ab dem 9. August heißt es für zahlreiche Kinder im Landkreis Osnabrück: Los geht es als Erstklässler mit der Grundschule. Für sie – wie für alle anderen Schüler auch – soll der Schulweg sicher sein. Der Landkreis Osnabrück leistet einen Beitrag, in dem er gemeinsam mit der Verkehrswacht in den ersten beiden Wochen des Schuljahres seine Geschwindigkeitskontrollen auf Standorte im Umfeld von Schulen konzentriert. Die Kontrollen finden jeweils zwischen 7 und 14 Uhr statt. Die gute Nachricht lautet: Eine Unfallkonzentration auf bestimmte Straßen oder im Umfeld einzelner Schulen hat der Landkreis Osnabrück nicht festgestellt. Zudem beschränken sich die Unfallfolgen in der Regel [mehr]
31.07.2018 Zahl der Arbeitslosen sinkt auf Jahrestiefstand
Osnabrück. Im Juli registrierte die MaßArbeit für den Landkreis Osnabrück 3.171 arbeitslose Empfänger von Arbeitslosengeld (ALG) II. Das sind 87 weniger als im Vormonat. Zugleich bedeutet die aktuelle Zahl den bisherigen tiefsten Stand im Jahr 2018. MaßArbeit-Vorstand Siegfried Averhage freute sich zudem darüber, dass die Zahl der Bedarfsgemeindschaften (6.833 auf 6.730) und die der erwerbsfähigen Hilfebedürftigen (9.203 auf 9.045) im Juli ebenfalls zurückgegangen ist: „Von der guten Wirtschaftslage profitieren breite Bevölkerungsteile. Mittlerweile stellen die Unternehmen auch Menschen ein, die vor einigen Jahren nur wenige Chancen auf einen Arbeitsplatz hatten. Bei dieser Entwicklung [mehr]
31.07.2018 Federkernmuseum bereichert Museumsvielfalt im Osnabrücker Land
Bad Essen-Barkhausen. Unter einem Federkernmuseum können sich wohl nur die wenigsten etwas vorstellen – so ging es auch den Vertretern des Landkreises Osnabrück, Kreisrat Matthias Selle, Stefan Zumstrull, Fachdienstleiter für Bildung, Kultur und Sport sowie Burkhard Fromme und Fabian Schröder, Leiter und Mitarbeiter des Kulturbüros, vor ihrem Besuch im fast fertiggestellten Museum.  Im Rahmen der exklusiven Führung durch Jan Wagner, Geschäftsführer der AGRO Holding, und Verena Dimper, Marketingverantwortliche bei AGRO, wurde jedoch schnell klar, dass das Museum die Museumslandschaft in der Region um ein echtes Highlight erweitern wird. Das Federkernmuseum befindet sich in [mehr]
31.07.2018 vhs Osnabrücker Land bietet Meditatives Bogenschießen und Qi Gong an
Osnabrück/Bad Rothenfelde. Eine Premiere feierte jetzt der Kurs „Meditatives Bogenschießen und Qi Gong“, den die Volkshochschule Osnabrücker Land (vhs) im Achtsamkeitszentrum Haus Ananta in Bad Rothenfelde anbietet. Ziel des neuen Wochenendseminars ist die Zentrierung des Geistes und die Ausrichtung auf die Mitte. „Die Übungen aus dem Qi Gong wechseln mit Meditationen sowie Übungen zum meditativen Bogenschießen ab“, erläutert die erfahrene Dozentin Monika Preuß den Ablauf des Kurses. Vorkenntnisse sind weder beim Qi Gong noch beim Bogenschießen erforderlich. Das Qi Gong dient dazu, den Körper einzustimmen und zu lockern. „Dafür führen wir Übungen nach einem bestimmten System aus, die [mehr]

Seiten