Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Pressemeldungen

25.04.2018 Rund 260 Einsatzkräfte probten bei Katastrophenschutzübung den Ernstfall
Berge. Rund 260 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, DLRG und Mitarbeitern des Krankenhauses Ankum übten am Freitagabend im Rahmen einer großen Katastrophenschutzübung des Landkreises Osnabrück in Berge und Ankum den Ernstfall. Die Oberschule am Sonnenberg in Berge war laut dem Übungsdrehbuch des Landkreises Osnabrück ein Landschulheim, in dem es den Teilnehmern und Betreuern plötzlich sehr schlecht ging. Es wurde ein sogenannten MANV-Alarm (MANV= Massenanfall von Verletzten) ausgelöst. Zunächst wurde die MANV 7 Stufe ausgelöst welche während des Übungsverlaufs auf MANV 25 erhöht wurde. 42 Personen waren betroffen. Vier DIN A4-Seiten umfasste das Übungsdrehbuch, dass Amin [mehr]
25.04.2018 Landkreis Osnabrück testet Blitzanhänger
Osnabrück. Der Landkreis Osnabrück testet in den kommenden zwei Monaten einen Blitzanhänger auf seine Einsatzfähigkeit im Kreisgebiet. Die neue Technik könnte die bisherigen Geschwindigkeitskontrollen ergänzen. „Enforcement Trailer“, lautet der Name des Anhängers. „Die Technik wird in den kommenden Wochen an Unfallschwerpunkten oder an Straßen mit Kindergärten und Schulen zum Einsatz kommen. Wir testen intensiv, ob der Blitzanhänger zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr im Kreisgebiet beitragen kann“, betont Kreisrat Winfried Wilkens. Die Anlagen erfassen die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Autos per Lasertechnik. Die Anlage wird derzeit an unterschiedliche Messstellen im [mehr]
20.04.2018 Neues Internetzeitalter beginnt jetzt im Landkreis Osnabrück
Bad Essen. Im Landkreis Osnabrück startet ein neues Internetzeitalter: Die landkreiseigene Infrastrukturgesellschaft TELKOS schließt rund 13.000 Haushalte in den Außenbereichen der Städte und Gemeinden an das schnelle Internet an. innogy baut für das Breitbandnetz die Daten- und Informationstechnik und übernimmt nach Fertigstellung auch den Betrieb des Netzes. Die dafür erforderlichen Bauarbeiten starten in Kürze. Durch den Einsatz moderner Technologien werden bald in den unterversorgten Regionen, sogenannten „weißen Flecken“, Download-Geschwindigkeiten von bis zu 120 Megabit pro Sekunde möglich sein. Landrat Michael Lübbersmann, Staatssekretär Stefan Muhle vom Niedersächsischen [mehr]
20.04.2018 Familienbündnisse in Landkreis und Stadt Osnabrück starten zweite Bewerbungsrunde
Osnabrück. Familienfreundlichkeit als Wettbewerbsvorteil: Zunehmend haben Unternehmen erkannt, dass Fachkräfte ihren Arbeitsplatz auch danach aussuchen, ob sie Familie und Beruf gut miteinander vereinbaren können. Diese Entwicklung haben die Familienbündnisse von Stadt und Landkreis Osnabrück aufgegriffen und im vergangenen Jahr gemeinsam mit den Wirtschaftsförderungen und weiteren Kooperationspartnern die Auszeichnung „Familienfreundliche Arbeitgeber“ verliehen. Nun startet die zweite Runde, Bewerbungsschluss ist der 31. Mai. 41 Unternehmen konnten die Initiatoren im ersten Durchgang auszeichnen. Nun sollen weitere folgen. Allerdings müssen Arbeitgeber verschiedene Kriterien [mehr]
20.04.2018 #WIRFUERBIO: Keine Störstoffe in die Biotonne!
Georgsmarienhütte. Am 20. April, startet die Kampagne „#WIRFUERBIO – Biomüll kann mehr“. Hinter ihr verbergen sich mehr als 20 Abfallwirtschaftsunternehmen aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und der Hansestadt Hamburg, die sich zusammengeschlossen haben, um im Jahr 2018 gemeinsam und verstärkt für reinen Bioabfall in den braunen Biotonnen zu werben. Auch die AWIGO GmbH ist als Abfallwirtschaftsgesellschaft des Landkreises Osnabrück dabei und will ihre Kunden ebenfalls aufklären. Zum Thema: Die Herausforderung Bioabfall Der Bioabfall stellt Abfallwirtschaftsbetriebe vor verschiedene Herausforderungen: Auf der einen Seite muss immer wieder Überzeugungsarbeit [mehr]
19.04.2018 Viel Sonne, viele Blumen und viele zufriedene Besucher
Die herrliche Lage der sechsten niedersächsischen Landesgartenschau am Fuße des Teutoburger Waldes und im Schatten des Bad Iburger Schlosses lobte Ministerpräsident Stephan Weil. Sie sei tatsächlich „perfekt“. Vor allem „der gelungene Übergang aus dem Garten heraus, hinein in die Natur“ mache den „ganz besonderen Reiz dieser Landesgartenschau aus.“„Ihnen ist etwas richtig Gutes gelungen!“, lobte der Ministerpräsident die Bad Iburger. Und Weil nahm Bezug auf den vorherigen Bürgerentscheid: „Das ist ein faires Verfahren mit befriedender Wirkung.“ Zu Expo-Zeiten in Hannover habe die Stadt festgestellt: „Wir trauen uns als Stadt etwas zu.“ Er fügte hinzu: „Ich gratuliere dazu, dass Sie sich [mehr]
19.04.2018 Die AWIGO informiert: Grünplatz in Wallenhorst-Lechtingen zieht um
Wallenhorst-Lechtingen. Der AWIGO-Grünplatz in Wallenhorst-Lechtingen wechselt an einen neuen Standort. Vom Peddenpohl geht es an den Schulweg, wo den Kunden eine deutlich größere Fläche zur Verfügung steht. Das Ausladen der Abfälle soll dadurch zukünftig schneller und einfacher möglich sein. Am Mittwoch, 25. April, öffnet der Grünplatz am Peddenpohl zum letzten Mal von 14.00 bis 18.00 Uhr seine Tore. Ab Freitag, 27. April, werden Grünabfälle, Altkleider, Altmetalle, Bauschutt (in Kleinmengen), CDs, Elektro-Kleingeräte, Haushaltsbatterien oder Korken zu den gewohnten Öffnungszeiten (montags, mittwochs, freitags von 14.00 bis 18.00 Uhr, samstags von 09.00 bis 15.00 Uhr) entgegengenommen [mehr]
18.04.2018 TERRA.vita-Erkundungsgänge zu Limburg und Babilonie
Osnabrück. Zwei sehr unterschiedliche ehemalige Burganlagen sind das Ziel von zwei Exkursionen, die der UNESCO-Geopark TERRA.vita an den kommenden beiden Sonntagen anbietet: Am 22. April geht es „Rund um den Limberg“ bei Preussisch Oldendorf, während am 29. April die „Babilonie – eine Ringwallanlage bei Lübbecke“ angesteuert wird. Die naturkundlich-historische Führung um den Limberg verläuft zunächst durch einen Waldmeister-Buchenwald, in dem derzeit viele Frühblüher wie Lerchensporn, Buschwindröschen und Schlüsselblume zu bewundern sind. Anschließend geht es zur mittelalterlichen Limburg, von der neben dem Turm und den Burggräben auch noch eine  600 Jahre alte Gerichtslinde [mehr]
18.04.2018 Katastrophenschutzübung: Krankheitsausbruch in Jugendherberge mit 60 Betroffenen
Berge. Am Freitag, 20 April, findet eine große Katastrophenschutzübung des Landkreises Osnabrück in Berge statt. Daran beteiligt sind das Marienhospital Ankum-Bersenbrück der Niels-Stensen-Kliniken sowie die Feuerwehren Berge und Ankum. Ziel der Übung ist es, die rund 60 Gäste und Angestellten einer Jugendherberge in Berge in eines der umliegenden Krankenhäuser und in eine zu errichtende Notunterkunft zu transportieren. Die Übung beginnt um 17.45 Uhr und wird rund vier Stunden dauern. Das Hauptaugenmerk der Übung liegt weniger auf der Durchführung umfangreicher präklinischer Versorgung. Vielmehr stehen die strukturierte Sichtung und Ersteinschätzung vor Ort sowie der nachfolgende [mehr]
18.04.2018 Fahrbahnausbau K423: Landkreis Osnabrück lädt zu Informationsveranstaltung ein
Ostercappeln. Der Landkreis Osnabrück plant einen Fahrbahnausbau der K423 (Mönkehofener Straße) in Ostercappeln. Er lädt alle Anlieger und Interessierten zu einer Informationsveranstaltung am 8. Mai, 19 Uhr, ein. Sie findet statt im Gasthof „Zum Hinterhof“ (Leckerstraße 10 in Ostercappeln). Neben dem Fahrbahnausbau geht es um die Verbesserung der vorhandenen Entwässerungsanlagen an der K423. Betroffen ist der Bereich in Hitz-Jöstinghausen von der Brücke über den „Lecker Mühlbach“ bis Abschnitt 10 Station 1,902. Der Bauabschnitt ist rund 600 Meter lang.

Seiten