Baustellenmeldungen

Sie erhalten hier eine Übersicht über die Baustellen und Sperrungen aus dem Landkreis Osnabrück. Informationen zu weiteren Straßen, wie etwa Bundes- oder Landesstraßen in Niedersachsen erhalten Sie auf der Internetseite der Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen.

Am Montag, 3. August, wird zwischen den Anschlussstellen Bramscher Berg und Bramsche – Hesepe eine Vollsperrung eingerichtet. Die Vollsperrung betrifft die Richtungsfahrbahn Bersenbrück. Aus diesem Grunde muss die Ostseite der Anschlussstelle Bramsche – Nord gesperrt werden. Es handelt sich hierbei um den ersten Bauabschnitt der bis zum Frühjahr 2021 vorgesehenen vollständigen Sanierung der Fahrbahn zwischen Hesepe und Wallenhorst.

Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit. Die Umleitung führt ab der Anschlussstelle Achmer über die K165 (Achmerstraße/Lange Straße/Gehnstraße/Alte Wellen) bzw. ab der Anschlussstelle Bramsche – Nord über die K102 (Hemker Straße/Neuenkirchener Straße/Gehnstraße/Alte Wellen) zur B218 (Unterm Gehn/ Ueffelner Straße) und von dort zur Anschlussstelle Bramsche – Hesepe.

Der innerörtliche Verkehr wird von der gesperrten Ostseite der Anschlussstelle Bramsche – Nord über die Straßen Zur Stiege und die K147 (Lindenstraße/Bramscher Straße) zur Anschlussstelle Bramsche – Hesepe geführt. Der Durchgangsverkehr auf der B68 in der Gegenrichtung Osnabrück wird während dieser ersten Bauphase aufrechterhalten. Die Umleitungsstrecken sind örtlich gut ausgeschildert. Mit Verkehrsbeeinträchtigungen und Fahrzeitverlusten ist jedoch zu rechnen.

Die Fertigstellung der Arbeiten dieser ersten Bauphase und Aufhebung dieser Verkehrsführung ist für den 19. August geplant. Am selben Tag wird der zweite Bauabschnitt eingerichtet.

Im Zuge der Deckensanierung auf der Autobahn 30 zwischen den Anschlussstellen Natbergen und Gesmold, wird ab Donnerstag, 23. Juli, die Verkehrsführung geändert, und die Anschlussstelle Bissendorf in Fahrrichtung Hannover ab Samstag, 1. August, gesperrt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Ab 23. Juli wird mit der Einrichtung der sogenannten „3+1- Verkehrsführung“ auf der Richtungsfahrbahn Amsterdam begonnen. Bei der „3+1-Verkehrsführung“ wird ein Fahrstreifen Fahrtrichtung Hannover über die Richtungsfahrbahn Amsterdam geführt, während ein weiterer Fahrstreifen in Fahrtrichtung Hannover auf der Richtungsfahrbahn Hannover verbleibt. Der Verkehr in Richtung Amsterdam wird weiterhin mit 2 Fahrstreifen auf der Richtungsfahrbahn Amsterdam geführt.

Ab 1. August bis voraussichtlich 24. August wird in diesem Bereich die Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle Bissendorf in Fahrtrichtung Hannover gesperrt. Umleitungen werden örtlich eingerichtet. Verkehrsbeeinträchtigungen und Fahrzeitverluste sind vor allem in den Verkehrsspitzenzeiten leider nicht auszuschließen.

Ab dem 27.7.2020 wird die K306 Hauptstraße von Hasbergen nach Gaste abschnittsweise saniert. Diese Arbeiten können nur unter einer Vollsperrung erfolgen, eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.

Details zu den Abschnitten mit den jeweiligen Ausführungszeiten können den unten stehenden Grafiken entnommen werden (Radfahrer können die Baustelle jederzeit passieren).

Eine Präsentation mit Informationen für die Anliegerinnen und Anlieger finden Sie hier.

Einen Plan für Anliegerinnen und Anlieger finden Sie hier.

Die Fahrt stadteinwärts wird nach erfolgter Wendezeit ebenfalls von der stadtauswärts gelegenen Haltestelle „Hansastraße“ aufgenommen. Die Busse fahren über Hansastraße und Hauptstraße in Richtung Osnabrücker Innenstadt.

Es ist geplant, die Arbeiten zum Ende der Sommerferien zu beenden. Um übermäßige Verkehrsbehinderungen zu vermeiden wird der Bauabschnitt Nr. 4 im Laufe einer Woche in Nachtarbeiten zwischen 20.00 – 5.00 Uhr erneuert. Der Verkehr wird tagsüber freigegeben.

 

 

Hallo Hasbergen   Fokus  7. 7. 20  -  Kreisstraße 306
Philipp Remke vom Fachdienst Straßen des Landkreises Osnabrück informiert im Interview bei Hüggel TV über die geplante Baustelle auf der Hauptstraße (K306) in Hasbergen

Von den Sperrungen betroffen sind auch die Busse der Linie 491 der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS). Die Linie endet in der Fahrtrichtung von Osnabrück über Gaste nach Hasbergen bereits an der Haltestelle „Hansastraße“ in Gaste.

Die regulär Richtung Hasbergen folgenden Haltestellen „Gaste, Kiefernweg“, „Gaste, Schule“, „Gaste, Kreuzbrink“, „Hasbergen, Am Hüvel“, „Hasbergen, Bahnhof“, „Hasbergen, Zentrum“ und „Hasbergen, Hüggelzwerge“ entfallen ersatzlos. Fahrgäste aus Osnabrück mit dem Reiseziel Hasbergen werden für die Dauer der Bauarbeiten gebeten auf die Buslinien X492 und X493 auszuweichen.

K306 Übersichtsplan
K306 Übersichtsplan 2
Auf der K109 (Westerholtener Straße/Westerholte) im Bereich Merzen/Westerholte sind Straßenbauarbeiten geplant. Diese werden voraussichtlich vom 22. bis 29. Juni dauern. Auf einer Länge von rund 800 Metern wird im Bereich zwischen der Einmündung Kapellenweg und der Landesstraße L70 der Fahrbahnbelag erneuert. Der Abschnitt wird während der Bauphase voll gesperrt.
Im Bereich der Eichenallee haben sich zum Teil erhebliche Wurzelschäden gebildet. Im Vorfeld der eigentlichen Baumaßnahme werden zudem die angrenzenden Eichenbäume gegebenenfalls von Ansiedlungen der Eichenprozessionsspinner befreit.
Der Landkreis Osnabrück wird eine Umleitungsstrecke ausschildern. Der Verkehr für die direkten Baustellenanlieger wird so weit wie möglich aufrechterhalten. Weitere Informationen für die direkten Anlieger erfolgen je nach Baufortschritt auch durch die ausführende Firma vor Ort.
Der Landkreis Osnabrück bittet um Beachtung und Verständnis für die notwendigen Arbeiten.
Im Zuge der Fahrbahndeckensanierung auf der Autobahn 30 zwischen den Anschlussstellen Natbergen und Gesmold wird ab Dienstag, 16. Juni, mit der Einrichtung einer Verkehrsführung mit vier Fahrspuren auf der Richtungsfahrbahn Hannover begonnen. Dies teilt die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit. Außerdem werden ab Montag, 22. Juni, bis voraussichtlich Donnerstag,16. Juli, die Auf- und Abfahrten der Anschlussstelle Bissendorf in Fahrtrichtung Amsterdam gesperrt. Umleitungen sind örtlich eingerichtet. Verkehrsbeeinträchtigungen und Fahrzeitverluste sind nicht auszuschließen.

Ab dem 16.07.2020 wird die K420 Herringhauser Straße. von Herringhausen bis vor Hunteburg voll gesperrt. Die Sperrung der Ortsdurchfahrt in Hunteburg von der „Wilhelm-Kobbe-Str.“ bis zur Hauptstr. L 79 wird zwischen dem 03.08. und dem 06.08.2020 in Etappen durchgeführt, in dieser Zeit sind die Geschäfte nur eingeschränkt erreichbar, die angrenzenden Siedlungen sind aus mindestens einer Richtung zu erreichen.

Details hierzu werden auch noch per Handwurfzettel übermittelt.

Ab dem 6.8.2020 kann die Ortsdurchfahrt wieder frei gegeben werden, eine Durchfahrt von Herringhausen ist dann jedoch noch nicht möglich. Diese Sperrung wird erst zu Ferienende am 26.08.2020 aufgehoben. Dann erfolgen noch Restarbeiten, hierbei wird der Verkehr mit Ampeln an den Arbeitsstellen vorbeigeführt.

K420 Baustelle Hunteburg
K420 Baustelle Hunteburg Lageplan
Im Zuge der A 30 von der Anschlussstelle Natbergen bis zur Anschlussstelle Gesmold sind bis Ende Oktober Sanierungsmaßnahmen vorgesehen. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit. Zurzeit werden vorbereitende Maßnahmen zur Einrichtung der Verkehrsführung auf der Richtungsfahrbahn Hannover durchgeführt. Ab Montag, den 22. Juni wird die Richtungsfahrbahn Amsterdam für die Sanierung gesperrt und der Verkehr auf der Gegenfahrbahn geführt. Die Anschlussstelle Bissendorf ist in dieser Zeit auf der Richtungsfahrbahn Amsterdam gesperrt. Entsprechende Umleitungen sind örtlich eingerichtet. Verkehrsbehinderungen und Fahrzeitverluste können leider nicht ausgeschlossen werden. Im Rahmen dieser Maßnahme werden weitere Sperrungen vorgenommen werden, über die gesondert informiert wird. 
An der Holperdorper Straße (K303) in Natrup Hagen wird zwischen den Einmündungen „Loheiden Knapp“ und „Im Drehenbrook“ eine Stützwand auf einer Länge von etwa 50 Metern erneuert. Für diese Arbeiten wird die K303 in diesem Bereich ab dem 2. Juni voll gesperrt. Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Anliegerverkehr bis zum Baustellenbereich bleibt aufrechterhalten. Die Arbeiten werden rund dreieinhalb Monate in Anspruch nehmen.
Voraussichtlich ab dem 08.06.2020 finden auf der K163 / K147 (Bramscher Straße) im Bereich zwischen Bahnübergang Hesepe und Baugebiet Stapelberger Weg in Bramsche Straßenbauarbeiten statt.



Auf einer Länge von circa 2 Kilometer wird der fahrbahnbegleitende Radweg neu hergestellt. In großen Teilen wird die Breite des Radweges auf 2,50 Meter ausgebaut. Hierfür wird die vorhandene Betonbefestigung entfernt und durch Asphalt ersetzt. An den zahlreichen Baumstandorten werden spezielle Maßnahmen zum Wurzelschutz durchgeführt. Außerdem werden die in dem Bauabschnitt befindlichen Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut.



Für die Arbeiten ist je nach Witterung ein Zeitraum von circa 8 Wochen vorgesehen. Die Baustelle wird es somit wahrscheinlich bis Ende Juli geben.

Der betroffene Abschnitt der Bramscher Straße wird während der Bauphase als Einbahnstraße in Fahrtrichtung von Hesepe nach Bramsche nutzbar sein. Eine Umleitungsstrecke wird entsprechend ausgeschildert. Der motorisierte Verkehr soll in erster Linie über die B 68 abgewickelt werden. Für Fahrradfahrer ist eine innerörtliche Umfahrung vorgesehen, die ebenfalls ausgeschildert wird.



Der Verkehr für die direkten Baustellenanlieger wird so weit wie möglich aufrecht erhalten. Weitere Informationen für die direkten Anlieger erfolgen je nach Baufortschritt auch durch die ausführende Firma vor Ort. Die Arbeiten werden von Fa. Völkmann aus Osnabrück durchgeführt.

 
Am Mittwoch den 06. Mai beginnen die Bauarbeiten für die Fahrbahnerneuerung der Landesstraße zwischen Wehrendorf und Bohmte. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.
Die Erneuerung beginnt in Wehrendorf im Bereich der B65 an der Mittellandkanalbrücke und endet in Bohmte am Knotenpunkt der Bremer Straße (L 81). Im Zuge dessen werden auch Teilbereiche der Brückenbauwerke mit saniert. Die Bauarbeiten erfolgen in mehreren Bauabschnitten, wobei der komplette Streckenabschnitt über die gesamte Bauzeit voll gesperrt werden muss. Eine Umleitungsstrecke in und aus Richtung Bohmte wird über die B51 Osnabrücker Straße, über den Kreisel Leckermühle und die B65 Mindener Straße ausgeschildert.
Das Gewerbegebiet ist im Zuge des Baufortschritts aus nördlicher bzw. südlicher Richtung erreichbar. Die unmittelbaren Anwohner werden in Form von Handzettel über den Bauablauf und kurzzeitige Sperrungen ihrer Zufahrten direkt informiert. Sofern Bushaltestellen aufgrund der Sperrung nicht angefahren werden können, sind die Aushänge an den betroffenen Haltestellen zu beachten.
Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang Juli an, wetterbedingte Verzögerungen sind jedoch nicht auszuschließen. 

Geschwindigkeitsmessplan für die Zeit vom 7.8. bis 16.8.2020

7.8. Bohmte | 8.8. Quakenbrück | 9.8. Georgsmarienhütte | 10.08. Hagen | 11.08. Hasbergen | 12.08. Hilter | 13.08. Hilter | 14.08. Melle | 15.08. Ostercappeln | 16.08.  Bad Essen

Hinweis: Es kann jederzeit auch an anderen Orten die Geschwindigkeit gemessen werden.

Kontakt

Bürgerinformation

- Wir helfen gerne weiter -

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Montag bis Freitag
8 bis 13 Uhr
Donnerstag
8 bis 17:30 Uhr

Baustellenmanagement Osnabrück

Baustellen in der Stadt Osnabrück

Baustellen